Leidenschaft und Engagement für die Gemeinde

Bürgermeister Siegfried Schick (Dritter von links) bedankte sich bei (von links) Hubert Meier, Johann Reichl, Edith Dillkofer, Johann Perseis und Simon Eder.
+
Bürgermeister Siegfried Schick (Dritter von links) bedankte sich bei (von links) Hubert Meier, Johann Reichl, Edith Dillkofer, Johann Perseis und Simon Eder.

Lohkirchen – Fünf Gemeinderäte sind mit Ende der Legislaturperiode aus dem Lohkirchener Gemeinderat ausgeschieden.

Sie hatten sich nicht mehr zur Wahl aufstellen lassen. Wegen Corona musste die offizielle Verabschiedung bis jetzt warten. Bürgermeister Siegfried Schick bedankte sich für die Leidenschaft und das Engagement zum Wohle der Gemeinde.

Verabschiedet wurde Hubert Meier (UWG), der über 24 Jahre im Rechnungsprüfungsausschuss saß.

Johann Reichl (UWG) brachte seine Ideen über 18 Jahre ein und war auch Verwaltungsgemeinderat.

Edith Dillkofer (UWG) war über zwölf Jahre im Gemeinderat und mit den Aufgaben im Rechnungsprüfungsausschuss vertraut.

Drei Perioden und damit 18 Jahre gehörte Johann Perseis (FWG) dem Gremium an. Er beschäftigte sich ebenfalls mit den Finanzen und war im Rechnungsprüfungsausschuss tätig.

Auch Simon Eder (CSU) wollte sich nach über 24 Jahren nicht mehr zur Wahl stellen. Im Gemeinderat bekleidete er das Amt des Schwerbehindertenbeauftragten. Als Dank und Anerkennung, erhielten die fünf ehemaligen Räte eine Ehrenurkunde.

Schick bedankte sich nicht nur bei den Verabschiedeten, sondern beim gesamten Gemeinderat für die große Unterstützung während seiner ersten Amtszeit. Den scheidenden Gemeinderäten wünschte er für die Zukunft alles Gute und dem neu aufgestellten Gremium eine gute gemeinsame Zeit mit vielen Ideen zum Wohle der Lohkirchener. stn

Kommentare