Landwirt aus Freude und Leidenschaft

Jubilar Georg Lanzinger feierte mit vielen Gasten seinen 80. Geburtstag. re

Erlham –. Ein engagierter und leidenschaftlicher Landwirt, Georg Lanzinger aus Erlham konnte lebensfroh und voller Zufriedenheit im Gasthaus seiner Verwandten in Buchbach seinen 80.

Geburtstag feiern.

Schon in frühester Jugendzeit wurde er mit der bäuerlichen Arbeit vertraut gemacht und war immer mit der Ackerscholle eng verbunden. Georg Lanzinger wurde 1940 geboren, 80 Jahre war der Hof in Erlham Wohnort und Heimat.

Wirren desKrieges erlebt

Schon als kleiner Bub erlebte er die Wirren des Krieges. Im Alter von drei Jahren sah er das erste und einzige Mal seinen Vater, der kurz Fronturlaub hatte und vom Krieg nicht mehr heimkehrte. Seine Mutter heiratete noch einmal und so wuchs er gemeinsam mit seiner älteren Schwester und seinem Stiefbruder im elterlichen Hof auf. Da bald sein Stiefvater schwer erkrankte und verstarb, musste er schon früh kräftig mit anpacken.

Weitere schwere Schicksalsschläge waren, als seine Schwester Elisabeth mit 40 Jahren verunglückte und er seinen Halbbruder bekannt als „Giggerl Martl“ mit 46 Jahren zu Grabe begleiten musste.

Seine Frau Marianne Renner kannte er bereits aus der Schulzeit, 1966 wurde geheiratet und der Hof übernommen. Aus der glücklichen Ehe ergingen zwei Töchter, die dem Jubilar weitere drei Enkelkinder schenkten. Zusammen mit seiner Frau bewirtschaftete er die Landwirtschaft 40 Jahre im Vollerwerb.

Der Hof wurde auf einen modernen Leistungsstand gebracht, modernisiert und neu erbaut. Seine fachlichen Kenntnisse erwarb er bei einer Fortbildung auf Schweiklberg. Dort war keine Arbeit zu viel und sie waren stets mit Freude und Leidenschaft in der Landwirtschaft tätig. Auch heute noch erledigt der 80-Jährige gerne Arbeiten auf Hof und Wald, liebt den Garten, die Natur und genießt das eigene Obst und Gemüse.

Jubilar gibt Tippsals Hobbygärtner

Der „Soana Schos“ ist ein  geselliger, hilfsbereiter Mann und gibt gerne Tipps als Hobbygärtner. Der Jubilar ist Mitglied im Schützenverein, der Männerkongregation und der Krieger- und Soldatenkameradschaft Ranoldsberg. Mit der Familie, Verwandten, Freunde und Nachbarn wurde der Ehrentag gefeiert.

Mit Freude nahm er die Glückwünsche von Bürgermeister Michael Hausperger und Anton Weichselgartner entgegen. Weitere Gratulanten waren die Vorstandschaften der Vereine. fma

Kommentare