Kommunalwahl 2020

CSU und FWG stellen Liste auf: Alfred Lantenhammer will Bürgermeister von Schönberg bleiben

Die Top-Fünf der gemeinsamen Liste von CSU und Freier Wählergemeinschaft, von links: Reinhard Obermeier, Lisa Sporrer, Bürgermeister Alfred Lantenhammer, Josef Leitl und Benjamin Bock. Angermeier

Seit 24 Jahren im Amt: Schönbergs Gemeindechef kann bei der Nominierungsversammlung 74 der 76 Stimmen auf sich vereinen. Sein Ziel: Weiterhin Bauland für junge Schönberger anbieten.

Schönberg – Die CSU und die Freie Wählergemeinschaft Schönberg wollen mit einer gemeinsamen Kanditatenliste und dem amtierenden Bürgermeister Alfred Lantenhammer als Bürgermeisterkandidaten in den Wahlkampf zur Kommunalwahl am 15. März 2020 ziehen.

Mit überwältigender Mehrheit von 74 der möglichen 76 Stimmen wurde Lantenhammer, der seit 24 Jahren die Geschicke der Gemeinde im nördlichen Landkreis Mühldorf leitet, bei der Aufstellungsversammlung, zum Kandidaten gekürt.

Das könnte Sie auch interessieren: Die Kandidaten und Listen im Landkreis Mühldorf

Der Bürgermeister machte keinen Hehl daraus, dass er gerne weiter der Bürgermeister der Gemeinde Schönberg bleiben will, um die Gemeinde gemeinsam mit einem neuen Gemeinderat weiter voranzubringen. In seinem Rückblick verwies er auf eine erfolgreiche Kommunalpolitik in den letzten sechs Jahren seiner Amtszeit: Der Breitbandausbau im gesamten Gemeindegebiet sei erfolgt, der Straßenausbau in der Hofmark ist fast abgeschlossen.

Die Gemeinde hat das Raiffeisengebäude erworben und die Planung von Feuerwehrhaus mit Wohnungen vorangebracht. Ausgleichsflächen seien angelegt worden und ein 20 000 Quadratmeter großes Grundstück in Richtung Elsenbach, das sich an das Baugebiet Bondlfeld anschließt, erworben worden, um weiterhin Bauland für die jungen Schönberger anbieten zu können.

+++ Tipp der Redaktion: Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion. Jetzt Newsletter ausprobieren! +++

Was wird die Zukunft bringen? Laut Lantenhammer ein neues Feuerwehrhaus mit acht Wohnungen, Letzteres vor allem unter dem Aspekt, den Flächenverbrauch einzudämmen um somit einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten.

Am Kindergarten muss in der nahen Zukunft dem größeren Raumbedarf Rechnung getragen werden. Ein großes Thema für die Zukunft wird die Wärmeversorgung in der Gemeinde sein.

Lesen Sie dazu auch: So funktioniert die Kommunalwahl

MIt 20 Listenkandidaten, darunter drei Frauen, die Kandidaten im Alter von 30 bis 58 Jahren gehen CSU und die Freien Wähler in den Wahlkampf.

Bei einer Vorstellungsrunde stellten sich die Kandidaten in ihren Berufen, ihren Interessen und kommunalpolitischen Zielen vor, bevor die Wahl für die Listenplätze erfolgte.

Kandidatenliste von CSU und Freien Wählern Schönberg für die Kommunalwahl

1. Benjamin Bock, 35 Jahre, Werkspolier; 2.Reinhard Obermeier, 41, Zimmerermeister; 3.Josef Leitl, 44, Schreinermeister; 4. Lisa Sporrer, 47, Bankkauffrau; 5.Johannes Heindlmaier, 36 Jahre Zimmerermeister-Hochbautechniker; 6. Günther Peteratzinger, 45, KFZ-Techniker; 7. Thomas Meyer, 40, Medienfachwirt. 8. Andreas Leitl, 40, Elektro-Meister; 9. Andreas Huber, 36, Maschinenbau-Ingenieur; 10. Ingrid Kleindienst, 38, Apothekerin; 11.Thomas Denk, 44, Elektro-Techniker; 12.Daniel Lanzinger, 30, KFZ-Meister und Landwirt; 13. Christina Junge, 30, Mittelschul-Lehrerin; 14. Bernhard Reichl, 38, Landwirtschafts-Meister; 15. Johann Hötzinger, 58, Landwirt; 16. Stefan Leitl, 42,K FZ-Meister; 17. Robert Eglsoer, 32, Meß-Techniker; 18.Jürgen Lanzinger, 39, Fahrzeug-Disponent; 19.Anton Denk, 52, Metzgermeister; 20. Gerhard Gebler, 38, Landmaschinen-Mechaniker.

Kommentare