Kolping sammelt viel, handelt fair und spendet großzügig

Der Kerzenverkaufdurch Thomas und Sandra Obermeier brachte 800 Euro ein, die verschiedenen von Kolping unterstützten Projekten in Afrika und Lateinamerika zufließen. Von links: Melanie Siegle, Willi Oberhauser, Thomas Obermeier und Präses Pfarrer Franz Eisenmann. Huber

Willi Oberhauser bleibt Vorsitzender – 800 Euro fließen in Kolping-Projekte in Lateinamerika und Afrika

Neumarkt-St. Veit - In den nächsten drei Jahren werden Willi Oberhauser als erster Vorsitzender, Thomas Obermeier und Melanie Siegle als stellvertretende Vorsitzende die Kolping Familie in Neumarkt-St. Veit führen. Das ist das Ergebnis der Neuwahlen, die im Rahmen der Generalversammlung durchgeführt worden sind.

Viele Kerzen an Weihnachten verkauft

Ignaz Obermeier und Sandra Hintner bleiben demnach Kassenführer, Luise Kleindienst Jugendvertreterin, Marianne Hölzlwimmer und Claudia Huber als Schriftführer. Hinzu kommt Dekan Franz Eisenmann als Präses. Die Kasse prüfen Michael Kulhanek, Therese Berghammer und Mariele Oberhauser.

Die Wahlen waren das eine bestimmende Element der Versammlung. Höchste Aufmerksamkeit erhielten auch die Bekanntgaben von Spenden, die Kolping in diesem Jahr vorgenommen hat. Aus der Kerzenherstellung zu Weihnachten, um die sich Thomas und Sandra Obermeier verdient gemacht haben, fließen 800 Euro in Kolping-Projekte in Afrika und Lateinamerika.

+++ Tipp der Redaktion: Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion. Jetzt Newsletter ausprobieren! +++

Im Rückblick auf die zahlreichen Vereinsaktivitäten präsentierte Claudia Huber für die Gruppe Junge Erwachsene eine Palette von kirchlichen und gesellschaftlichen Vereinserlebnissen. Der gelungene Ausflug führte die Reiseschar nach Brüssel und Brügge. Seit Jahren werden die Sternsinger betreut, der Blumenteppich an Fronleichnam gestaltet und würdig der Kolpinggedenktag abgehalten.

7,3 Tonnen Kleidung in Container gesammelt

Seit über vier Jahrzehnten führt Ignaz Obermeier die Kassengeschäfte. 7,3 Tonnen Altkleidung wurden gesasmmelt und fair gehandelter Kaffee verkauft. Die durch Kolping dabei erzielten Gewinne werden gespendet.

Das könnte Sie auch interessieren: Kaffeetasche to go – Wie Sandra Obermeier nachhaltig handelt und dabei auch noch soziale Projekte unterstützt

Willi Oberhauser nannte überregionale Veranstaltungen auf Bezirks- und Diözesan-Ebene und wies auf die nächsten Termine hin, wie das Schafkopfturnier in Töging. (24. April), die Diözesan-Versammlung in Geisenhausen (9. Mai) und die Bezirks-Maiandacht in Töging (25. Mai). Neumarkter Termine sind am 1. März das Fastenessen, der Familiensonntag am 28. Juli, das Entenrennen auf der Rott am 20. September und der Ausflug nach Slowenien vom 24. bis 27. September.

Geplant ist die Beteiligung am Ferienprogramm der Stadt und im März soll mit dem Zug nach Regensburg zum Haus der Geschichte gehen. Der Bezirksquiz wird am 21. September in Neumarkt-St. Veit abgehalten. hus

Kommentare