Kleiner Adventsmarkt

Reges Treiben herrschte am Zangberger Klostervorplatz.

Viele Besucher kamen zum kleinen Adventsmarkt. Der Kinderförderverein sorgte mit Hot-Dogs und Kürbissuppe für das leibliche Wohl. Landjugend und Ministranten hatten Waffeln und gebrannte Mandeln im Angebot, während die Frauengemeinschaft Selbstgemachtes von Marmeladen über Griebenschmalz bis hin zu Plätzchen und Likören verkaufte. Groß war der Andrang bei den Adventskränzen und Gestecken, die Eltern der Kindertagesstätte gebastelt hatten und die Schwester Franziska segnete (Bild). Für weihnachtliche Stimmung sorgten die Zangberger Bläser, die mit Bariton, Flügelhorn, Posaune, Klarinette und Trompeten weihnachtliche Weisen darboten. Huber

Kommentare