Klein, aber aktiv: Schützenmeister Gschwendtner zufrieden über Mitgliederzuwachs

Ehre fürJosef Hölzl (links) für 40 Jahre Mitgliedschaft. Dazu gratulierte der scheidende Schützenmeister Johann Gschwendtner. Huber

Immertreu-Schützen Blindenhaselbach planen Ausflug nach Kaprun. In 20 Jahren Zahl auf 42 Schützen erhöht

Neumarkt-St. Veit/Hörbering – Kleiner Verein, dafür aber extrem aktiv: Bei der Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Immertreu Blindenhaselbach im Gasthaus Obergaulinger wies Schriftführer Ernst Grätzl auf 54 Termine im abgelaufenen Vereinsjahr hin. Vom Rehessen bis zum Kini-Schießen, vom Stockschießen bis zum Besuch von Christbaumversteigerungen. Zu den Vereinshöhepunkten gehörten die Vereinsausflüge nach Bad Mitterndorf im Lungau und nach Maria Plain bei Salzburg sowie der Tagesausflug zur BMW Dingolfing, Bogenberg und Aldersbach. Sehr gut besucht war das Hoffest und das Maibaumaufstellen in Blindenhaselbach. Erwähnenswert: Mit einer Abordnung von 29 Teilnehmern waren die Immertreu-Schützen beim Gründungsfest der Immergrün-Schützen vertreten.

+++ Tipp der Redaktion: Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion. Jetzt Newsletter ausprobieren!+++

Erfreulich war auch der Kassenbericht von Ernst Grätzl, der auf Mehreinnahmen von 117 Euro verwies. Bei den Ausgaben erwähnte Grätzl besonders die Kosten in Höhe von 222 Euro für eine Schießstandüberprüfung. Schützenmeister Johann Gschwendtner sprach von 42 Mitglieder, die dem Verein angehören. Bei seinem Antritt vor 20 Jahren seien es noch 26 Mitglieder gewesen.

Es folgte die Ehrung von Josef Hölzl, der den Immertreu-Schützen Blindenhaselbach seit über 40 Jahren als Mitglied angehört. Johann Gschwendtner und Franziska Mitterhofer überreichten eine Urkunde, einen Geschenkgutschein und für Anneliese Hölzl einen schönen Blumenstock.

Als nächste Termine wurden das Anfangsschießen am 5. Oktober und das am 26. Oktober stattfindende Rehessen bekannt gegeben. Für seine Verdienste soll Hans Gschwendtner in einer der nächsten Zusammenkünfte verabschiedet werden. Der neue Schützenmeister Ernst Grätzl erwähnte, dass die Vorbereitungen für den nächsten Vereinsausflug bereits liefen, Ziel soll das Gebiet um Kaprun sein. In diesem Zusammenhang bat er die Mitglieder um die Beantwortung einiger Fragen zur Dauer und zum gewünschten Zeitpunkt des Ausflugs. hus

Kommentare