Klaus Eckereder übergibt an Wolfgang Eckereder

Seit vielen Jahrenbeim Taubenbergler Stamm: Klaus Eckereder, Wolfgang Eckereder, Martin und Fanny Sickinger, Angelika Berlinger, Hildegard Harwalik und Richard Wimmer (hinten von links) sowie Helga Schussmann, Elfriede Kagerer, Reserl Trager-Schütz und Kathi Neumüller (vorne von links). Huber

Neumarkt-St. Veit – 54 Mitglieder des Trachtenvereins Taubenbergler Stamm waren zur Jahreshauptversammlung in den Gasthof „Zur Post“ gekommen, um ihren langjährigen Vorsitzenden zu verabschieden.

Seit 2008 führte Klaus Ecker eder die Taubenbergler mit 234 Mitgliedern, darunter vier Ehrenmitglieder. Nach zwölf Jahren an der Vereinsspitze gab er den Vorstandsposten bei den Neuwahlen ab, er erhielt viel Lob und Dank.

Es gab nur einige wenige Veränderungen im Vorstand, da sich bis auf den Vorsitzenden die bisherigen Amtsinhaber der Wiederwahl gestellt hatten. Wolfgang Eckereder ist neuer Erster Vorstand, Richard Wimmer wieder Zweiter Vorstand, Werner Frenzel bleibt Kassier, Hans Neumaier sein Stellvertreter. Dem Vereinsausschuss gehören neben der Vereinsleitung die Jugendleiterin Birgit Frenzel, die Vorplattler Alexander und Andi Haindlfinger, Vortänzerin Rebeka Lancz, Spielleiter Renate Geltinger und neu Maria Haupt, dazu Trachtenwartin Theresa Kupper, Fähnrich Hermann Jost, Vereinsmusikanten Gabi Deinböck und Hans Sentl sowie die Beisitzer Sieglinde Haindlfinger, Franz Hausberger und Klaus Eckereder an. 68 Termine absolvierten die Trachtler im vergangenen Jahr, ein Vereinsabend, je elf Gau-und Gebietsveranstaltungen, die Teilnahmen am Kreis-Heimatabend und drei Kreisverbands-Sitzungen.

Kaum Veränderungen im Vorstand

Mit Begeisterung, Eifer und mit viel Spaß machten vor allem die Gruppen des Trachtenvereins mit den 18 Kindern, 13 Jugendlichen und etwa 20 Aktiven mit. Der Nachwuchs traf sich 32-mal zu den Montagsproben und zu zusätzlichen Proben wie etwa vier Vereine-Preis- und Gebietspreis-Platteln. Ausgezeichnete Platzierungen wurden ebenfalls erreicht beim Gau-, Gaujugend- Preisplatteln und auch bei Auftritten bei befreundeten Vereinen.

Zu den Vereinshöhepunkten gehörte der Georgi-Heimatabend mit dem erstmaligen Auftritt der vereinseigenen Jugend-Bläsergruppe und die Überreichung des goldenen Gau-Ehrenkreuzes an Franz Haindlfinger. Es gab sechs Abgänge und sechs Neuaufnahmen, dabei konnten drei aus der Jugendgruppe übernommen werden. Der Altersdurchschnitt beim Trachtenverein beträgt mit den Kindern und Jugendlichen 32 Jahre.

Die Laien-Theater-Spielgruppe erfreute die Besucher im Saal des Gasthauses Zens in Thambach mit der Aufführung eines lustigen Schwanks. In der Kasse ist derzeit ein Minus von 1121 Euro. Bürgermeister Erwin Baumgartner lobte die vorbildliche Vereinsarbeit, besonders im Kinder- und Jugendbereich, die Teilnahmen am Ferienprogramm und örtlichen Festen. Es folgte die Überreichung der Vorstandsnadel an Klaus Eckereder durch Vorgänger Wolfgang Eckereder.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Veronika Gebhardt, Albert Gebler, Hildegard Harwalik, Hildegard Huber, Katharina Neumüller, Fanny Sickinger, Martin Sickinger und Andreas Voitenleitner geehrt. Seit 40 Jahren gehören Angelika Berlinger, Robert Bosch, Monika Schneider und Helga Schussmann zum Taubenbergler Stamm. Seit über 60 Jahren sind Annemie Apostel, Elfriede Kagerer und Reserl Trager-Schütz dabei. hus

Kommentare