Kirche sagt dem Holzwurm den Kampf an

Löcher wieein Schweizer Käse: Auch Privatpersonen können befallenes Material in Teising abgeben. Enzinger

Zur Begasung wird Gotteshaus Maria Einsiedeln ab dem 31. März geschlossen

Neumarkt-St. Veit– In der Wallfahrtskirche Maria Einsiedeln im Neumarkter Ortsteil Teising ist der Wurm drin, besser gesagt der Holzwurm. Die Schäden sind so weit fortgeschritten, dass jetzt eine spezielle Behandlung des schadhaften Holzes erforderlich ist. Ab dem 31. März wird das Gotteshaus deswegen verschlossen und mit einem speziellen Gas behandelt, um dem Schädling den Garaus zu machen.

Lesen Sie dazu auch: Das war der Grund, warum die Schädlingsbekämpfung verschoben werden musste.

Schon vor hat die Kirchenverwaltung im Gotteshaus Platz geschafft, damit Neumarkter Bürger möglicherweise ebenfalls befallene Holzarbeiten unterstellen können.

+++ Tipp der Redaktion: Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion. Jetzt Newsletter ausprobieren! +++

„Wir haben viel Platz zur Verfügung. Wenn es sein muss auch einen Wohnzimmerschrank, so lange er nicht höher als 2,10 Meter ist“, lädt Georg Maier, der sich sehr in der Kirchenverwaltung engagiert, ein. Ab dem 31. Juli kann man die Holzgegenstände, ob nun Heiligenfigur oder Nachtkästchen, abgeben. Man sollte sich nur vorher mit dem Pfarrbüro in Verbindung setzen. Die Begasung fremder Gegenstände macht die Kirche zwar für umsonst, doch weil die Begasung viel Geld kostet, „werden wir uns nicht gegen eine Spende wehren“, sagt Maier.

Das könnte Sie auch interessieren:

In Maria Einsiedeln ist der Wurm drin

Deshalb stapeln sich in der Kirche Antiquitäten

Wurmkur für Heilige und Möbel

Laut Pfarrbüro von St. Veit wird die Firma Groli wird am 31. März ihre Arbeit an der Wallfahrtskirche aufnehmen. Personen, die sich im Herbst 2019 gemeldet hatten, um Wurmbefallenes mit einzustellen, sollen sich zeitnah nochmals bei Marianna Scholz unter MScholz@ebmuc.de, Telefon 01 76/54 39 19 98. je

Kommentare