Keine Feier ohne die Egglkofener Hofmarkmusikanten

Die Jungmusikerzeigten bei der Jahresversammlung, was sie bereits drauf haben.
+
Die Jungmusikerzeigten bei der Jahresversammlung, was sie bereits drauf haben.

Seit 30 Jahren gibt es die Hofmarkmusikanten. Ein kleines Jubiläum, das sie im vergangenen Jahr gefeiert haben. Sie gehören zu den Veranstaltungen in Egglkofen praktisch dazu. Das zeigt sich auch bei der Jahresversammlung. Der Saal im Gasthaus Schober schaffte es gerade, alle Besucher aufzunehmen.

Von Harald Schwarz

Egglkofen – Welcher Verein kann schon von sich behaupten, dass seine Jahresversammlung so eine Anziehungskraft hat; und das am Sonntagvormittag. Noch dazu, wo Neuwahlen auf der Tagesordnung standen. Da bleibt der eine oder andere gerne mal lieber zu Hause, damit er oder sie kein ehrenamtliches Vorstandsamt übernehmen muss. +++ Tipp der Redaktion: Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion. Jetzt Newsletter ausprobieren!+++

Vorstandschaft in ihren Ämtern bestätigt

Doch da bestand bei den Hofmarkmusikanten keine Gefahr; alle Vorstandsmitglieder hatten bereits im Vorfeld signalisiert, dass sie weitermachen werden. So ergab sich nach den Wahlen folgendes Bild: Vorsitzender bleibt Anton Zellner, sein Bruder Gerhard Zellner ist weiter sein Stellvertreter. Jugendleiterin bleibt weiter Sandra Bauer, Schriftführerin Veronika Dahlhoff, Schatzmeisterin Simone Vielhuber und die beiden Kassenprüfer Helmut Bruckner und Josef Senftl.

Ihr Engagement honorierte auch Bürgermeister Johann Ziegleder: „Vorstandschaft und Jugendleitung leisten gute Arbeit“. Das zeigt sich auch, dass die Zahl der Mitglieder kontinuierlich anwächst. Waren es im Jahr 2018 224 Mitglieder, sind es zum 31. Dezember 2018 228 gewesen. Davon sind 46 aktive Mitglieder und 182 fördernde. „Bei den aktiven Musikern haben wir 24 Mädels und 22 Burschen. 23 sind unter 18 Jahren sowie 23 über 18 Jahren“, präsentierte der Vorsitzende Anton Zellner ein paar statistische Zahlen. Damit sei das Durchschnittsalter auf 23  gestiegen; im vergangenen Jahr lag es noch bei 21 Jahren. Allerdings haben die Hofmarkmusikanten jetzt auch wieder drei Jugendliche bei den Jungmusikern (dem Nachwuchs der Hofmarkmusikanten) aufgenommen. Dazu kommen fünf Kinder, die den Flötenunterricht besuchen.

Nachwuchs ist bereits fest integriert

Ein Teil der Jungmusiker spielt auch bereits bei den „großen“ Hofmarkmusikanten mit, wie Jugendleiterin Sandra Bauer berichtete. Sie seien dort bereits fest integriert. Daneben haben sie aber auch schon zahlreiche Auftritte. Die Jungmusiker werden von Michaela Steinberger, Sandra Bauer, Simone Vielhuber und Dirigent Georg Maier aus Hörbering unterrichtet.

Neben dem jährlichen Starkbierfest mit Fastenprediger „Christianus“ war im vergangenen Jahr ein Höhepunkt für die Hofmarkmusikanten der 16. Juni: „Da feierte die Stadtkapelle Neumarkt-St. Veit im Rahmen des Volksfestes ihr 35-jähriges Bestehen. Und wir konnten auf den Tag genau unser 30-jähriges Jubiläum feiern“, erinnerte Vorsitzender Anton Zellner.

Hofmarkmusikanten auch finanziell gut aufgestellt

Doch nicht nur auf die Ereignisse des vergangenen Jahres blickte Zellner gerne zurück. Genauso gerne hörte er den Kassenbericht von Schatzmeisterin Simone Vielhuber. Sie berichtete über Einnahmen von rund 7700 Euro und einen Kassenstand von rund 495 Euro. Dem standen im vergangenen Jahr Ausgaben von etwas mehr als 9600 Euro entgegen. Da die Hofmarkmusikanten aber auf der Bank noch ein schönes Sümmchen angespart hatten (rund 18 000 Euro), konnte das Defizit leicht ausgeglichen werden.

Zum Abschluss wurden über 30 Mitglieder bei der Jahresversammlung für ihre langjährige Treue geehrt. Seit 25 Jahren dabei sind: Emma und Leonhard Hausperger, Anna Nösch, Marion Rauscheder, Rita Wagner und Anita Plinninger. 30 Jahre dabei sind: Johann Maier, Rudolf Höchtl, Johann Ziegleder, Maria Lenz, Willi Altmann, Peter Hans, Johann und Josef Hausperger, Helmut Heller, Martin Sax, Josef Senftl, Franz Utzinger, Hermann Vitzthum, Erhard Heuinz, Michael und Michaela Schwarz sowie Ingrid Grinzinger. Sieben Mitglieder sind bereits seit der Gründungsversammlung dabei: Hermann Lichtmannecker, Maria und Peter Reiter, Josef Sirtl, Martin Weindl senior, Georg Wirtmüller und Anton Zellner senior. Dazu kommen die Gründungsmitglieder der aktiven Musiker: Gerhard und Anton Zellner. Geehrt wurde aber auch Christine Hagenberger, die seit 20 Jahren bei den aktiven Musikern ist.

Kommentare