Keine Einwände für Werkhalle auf Zaglauer-Gelände

In Stetten soll eine Werkhalle entstehen, in der vor allem große Fahrzeuge, Lkw und Busse, instandgesetzt werden sollen. Der Gemeinderat von Niedertaufkirchen ebnete in seiner jüngsten Sitzung den Weg, sprach sich für die Flächennutzungsplanänderung aus.
+
In Stetten soll eine Werkhalle entstehen, in der vor allem große Fahrzeuge, Lkw und Busse, instandgesetzt werden sollen. Der Gemeinderat von Niedertaufkirchen ebnete in seiner jüngsten Sitzung den Weg, sprach sich für die Flächennutzungsplanänderung aus.

Gemeinderat sprach sich für entsprechende Änderung des Flächennutzungsplanes im Bereich von Stetten aus

Von Josef Enzinger

Niedertaufkirchen– Ein Gewerbetreibender im Niedertaufkirchener Ortsteil Stetten will das Areal der ehemaligen Tankstelle Zaglauer nach Nordwesten erweitern und eine Werkhalle errichten. Über den Antrag dazu hatte der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung zu entscheiden.

Konkret beabsichtigt der Antragsteller eine Werkstatt für Karosserie-Instandsetzung, insbesondere für Lkw und Busse, teilt das Rathaus in Rohrbach dazu mit. Um dieses Bauvorhaben auf dem 3700 Quadratmeter großen Grundstück auf eine baurechtliche Basis zu stellen, ist es nötig, den Flächennutzungsplan entsprechend zu ändern und das Verfahren für die Bebauungsplanaufstellung zu beginnen. Den Beschluss dazu fällten die Niedertaufkirchener Gemeinderäte einstimmig.

Kommentare