Ein Jubiläum schweißt zusammen: Erst Nachbarschaft, dann Patenschaft, jetzt Freundschaft

+

Mit dem Patendank für „Gemütlichkeit“ Niederbergkirchen setzte „Immergrün“ Wolfsberg den Schlusspunkt zum Gründungsfest anlässlich des 100-jährigen Bestehens. Dazu kamen die „Wolfsberger“ nochmals nach Niederbergkirchen zum Schützenwirt.

Niederbergkirchen – Mit dem Patendank für „Gemütlichkeit“ Niederbergkirchen setzte „Immergrün“ Wolfsberg den Schlusspunkt zum Gründungsfest anlässlich des 100-jährigen Bestehens. Dazu kamen die „Wolfsberger“ nochmals nach Niederbergkirchen zum Schützenwirt. „Immergrün“-Vorsitzender Martin Huber resümierte: Auf der Suche nach einem Patenverein habe man sich vor gut zwei Jahren in der Nachbarschaft umgesehen. Von „Gemütlichkeit“ Niederbergkirchen mit ihrem Vorsitzendem Martin Kagerer ist dann schnell die Übernahme der Patenschaft und auch die Bereitschaft zu tatkräftiger Mitarbeit zugesichert worden.

+++ Tipp der Redaktion: Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion. Jetzt Newsletter ausprobieren! +++

Nach vielen Stunden des Zusammenhelfens und Zusammenfeierns ist man am Punkt einer freundschaftlichen Beziehung zwischen beiden Schützenvereinen, welche noch lange bestehen soll. Großen Dank sprachen die Vorstände den jeweiligen Patenbräuten Jutta Hemm und Anna-Lena Bruckmeier aus und überreichten jeweils Dankgeschenke und Blumensträuße. Der Patenverein erhielt eine bemalte Schützenscheibe, ein Holzscheit mit Inschrift sowie einen Humpen zur Erinnerung. „Gemütlichkeit“ revanchierte sich mit einer auf Leinwand gezogenen Vereinsgruppenaufnahme und einer über drei Meter langen Sitzbank an „Immergrün“. Das Sitzmöbel war aus dem vorletzten Maibaum von Gemütlichkeit entstanden. Die drei Musikerinnen und ein Musiker von „Gradaus“ trugen den Abend über mit passenden Stücken und witzigen Einlagen zur Unterhaltung bei. Eine halbstündige Fotoschau von Gerhard Holzmann rund ums Jubelfest im Juli und ein Kuchenbuffet rundeten den Patendank ab.

Kommentare