NACHRUF

Josef Hölzl aus Neumarkt-St. Veit verstorben

Josef Hölzl
+
Josef Hölzl

Im Alter von 93 Jahren verstarb am vergangenen Dienstag der allseits geschätzte Josef Hölzl aus Kumpfmühl. Der „Schmied Sepp von Blindenhaselbach“ wurde am 3. September 1927 in Blindenhaselbach als Sohn der Eheleute Josef und Elisabeth Hölzl geboren und wuchs mit vier Geschwistern auf.

von Siegfried Huber

Neumarkt-St. Veit– Nach dem Schulbesuch in Hörbering erlernte Josef Hölzl im elterlichen Betrieb das Schmiedehandwerk. Nach dem Erlernen des Spengler-Berufs im Jahre 1960 spezialisierte er sich auf Dachrinnen. Bis ins hohe Alter übte er diesen Beruf zur vollsten Zufriedenheit der zahlreichen Kunden aus.

Mit Anneliese Waldinger, adoptierte Brummer, schloss Josef Hölzl im November 1965 den Bund der Ehe. Der Ehegemeinschaft entstammten Tochter Jutta und Sohn Josef, der im Säuglingsalter verstarb. Zum Familienkreis gehören vier Enkelkinder und ein Urenkel. Bis zum Jahre 2007 wurde eine kleine Landwirtschaft betrieben. Für 40-jährige Mitgliedschaft ehrten ihn die Immertreu-Schützen Blindenhaselbach.

Der nun Verstorbene findet im Familienkreis bei der Beerdigung seine letzte Ruhestätte.

-

Kommentare