Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Marianne Hackner aus Palmberg wird 85

Jahrelang geschätzt für ihre Schneiderarbeiten

Bürgermeister Georg Auer wünscht Marianne Hackner im Namen der Gemeinde Zangberg alles Gute.
+
Bürgermeister Georg Auer wünscht Marianne Hackner im Namen der Gemeinde Zangberg alles Gute.

Marianne Hackner aus Palmberg wurde kürzlich stolze 85 Jahre alt. Auch Zangbergs Bürgermeister Georg Auer ließ es sich nicht nehmen, der Jubilarin zu gratulieren.

Zangberg – Im Kreis ihrer Familie feierte Marianne Hackner aus Palmberg, geborene Dachsberger, ihren 85. Geburtstag. 1937 als zweites Kind der Eheleute Maria und Michael Dachsberger in Ampfing geboren, kam die Familie schon nach kurzer Zeit nach Zangberg, da die Eltern im damaligen Gasthof Stuiber eine Wohnung bezogen.

Nach dem Besuch der Schule erlernte sie, nur einen Steinwurf entfernt, bei Schneidermeister Fritz Stumpf das Herrenschneiderhandwerk. Bis auf eine kurze Beschäftigung in München blieb sie ihrem Lehrmeister bis zur Geburt der ersten Tochter treu.

Gemeinsam mit ihrem Mann Bert, mit dem sie im Jahr 1958 in Lohkirchen den Ehebund schloss, schenkte sie vier weiteren Töchtern und einem Sohn das Leben.

Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Mühldorf finden Sie hier.

Über die Stationen Brodfurth, Ampfing und Altmühldorf zog das Paar im Jahr 1964 in das mit viel Eigenleistung erbaute Eigenheim in Palmberg. Lange Jahre trug sie dort mit Schneiderarbeiten zum Familieneinkommen bei und war im weiten Umkreis als hervorragende Schneiderin geschätzt und beliebt.

Jetzt freut sie sich über die Besuche ihrer Familie, zu der neben den sechs Kindern inzwischen fünf Enkelkinder und sechs Urenkel gehören.

Bei der Geburtstagsfeier im Gasthof Eder in Habersam überreichte Bürgermeister Georg Auer ein Präsent und gratulierte der Jubilarin im Namen der Gemeinde Zangberg. PW

Mehr zum Thema

Kommentare