„Heimatkunde 2.0“ mit Eduard Speckmaier

Egglkofen – In der Turnhalle der örtlichen Schule gibt es am heutigen Samstag, 7. März, 16 Uhr, „Heimatkunde 2.0.“.

Knapp 33 Jahre lang hat der 68 Jahre alte Volksschullehrer Eduard Speckmaier in Egglkofen und weitere zehn Jahre in den Landkreisen Mühldorf und Erding unterrichtet. Der Pädagoge lädt zu einem informativen Wiedersehen und Erfahrungsaustausch ein. Neben einer Bilder- und Dokumentenausstellung mit Projekt-arbeiten der Egglkofener Klassen zur Heimatgeschichte, gibt es einen Vortrag zur Geschichte Egglkofens.

Schwerpunkt bildet dabei das niederbayerischen Erbe Montgelas, das „Alterswerk“ des Aufklärers Maximilian von Montgelas. Ein Staatsmann, der vor 200 Jahren nicht nur entscheidend das heutige Bayern mitgestaltete, sondern im Alter seine Ideen inmitten Ober- und Niederbayerns praktisch werden ließ. Obwohl mittlerweile fast 200 Jahre vergangen sind, legen davon nicht nur der Englische Garten in Egglkofen Zeugnis ab.

Kommentare