Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


OSTERSTILLE

Gottesdienste „aus dem Glas“ wegen Corona: Für diesen Neumarkter eine Inspiration

Karlheinz Jaensch erlebt die Fastenzeit in stiller Umgebung, aber nicht weniger intensiv.
+
Karlheinz Jaensch erlebt die Fastenzeit in stiller Umgebung, aber nicht weniger intensiv.
  • Karlheinz Jaensch
    VonKarlheinz Jaensch
    schließen

OVB-Mitarbeiter Karlheinz Jaensch macht sich Gedanken zur Osterzeit im leeren Gotteshaus.

Neumarkt-St. Veit – Seit Wochen findet kein Gottesdienst mehr statt, in dem kleinen Kirchlein der evangelischen Kirchengemeinde in Neumarkt-St. Veit. Wegen Corona. Am Sonntag ist die Kirchentüre aber offen, und die Liturgie und die Texte liegen in einem Glas, auf Papier gedruckt, für jeden Besucher zum Mitnehmen bereit. Man kann’s im Kirchlein lesen oder auch zuhause.

Sonntags alleine i der Friedenskirche

An jenem ist Sonntag sitze ich allein in der Friedenskirche. Es ist eigentlich Gottesdienstzeit, weshalb ich darauf eingestimmt bin. Ich weiß, dies ist nicht Gottes Wohnhaus. Aber irgendwie ist er mir hier gegenwärtiger als sonst wo. Am Altar brennen die Kerzen, kleinere leuchten am Taufbecken. Erst zünde ich selbst ein Kerzlein an und stelle es zu den anderen im Taufbecken. Dann setze ich mich allein auf einen Stuhl. Ich gebe zu: Meine Stimmung ist durchaus feierlich.

Berichte aus Neumarkt-St. Veitfinden sie auch auf unserer Themenseite.

Über Freude,Kummer, Erfolge und Niederlagen

Neugierig entfalte ich das Papier „Gottesdienst im Glas“. Oben sticht ein Bibelvers ins Auge. Naja. Dann steht da groß ein Gebet. Es ist durchaus in meinem Sinne: „In Deine Hände lege ich meine Freude, meinen Kummer, meine Erfolge, meine Niederlagen.“

Ich kann nach jedem Satz stillehalten und nachdenken. Das ist ein durchaus angenehmes Gefühl. Es geht nicht gleich weiter, wie sonst, im Gottesdienst. Mein Innehalten gilt besonders für den Satz: „Vor Dir denke ich an meine Freunde, an meine Feinde, an die vergangene Woche.“ Und: „Er lässt mich aufatmen und schenkt mir neue Kraft.“ So steht es da. Und es stimmt tatsächlich!

Die evangelische Kirchengemeinde hat immer schon gute Einfälle in der Corona-Pandemie: Gottesdienste „to go“ in der Gemeinde Neumarkt-St. Veit/Töging

Passage aus der Bibel vom brennenden Dornbusch

Auf einer anderen Seite finde ich da einen Text aus dem Alten Testament. Gott spricht hier gerade zu Moses als feurige Flammen aus einem Dornbusch. Ach ja, kommt mir inden Sinn: Gott hat mit Menschen schon auf viele Arten gesprochen. Etwa als Taube, er ist uns als sein Sohn erschienen und schwebt als Geist seit Beginn der Schöpfung über allem. Er ist allgegenwärtig. Auch jetzt, ich spüre es. Ich lese weiter. Moses fragt: „Wie ist Dein Name?“ Und Gott antwortet: „Ich bin der;Ich-bin-da‘“. So ist es doch auch.

Vieles von Seele geredet

Er ist da, fühle ich. Ich kann mit ihm reden. Er antwortet nicht. Zumindest nicht gleich. Aber er hört zu. Und das ist es, was ich brauche. Zuhören! Ich habe mir Vieles von der Seele geredet und bin jetzt ganz ruhig. „Jetzt ist mir wohler.“, sagte meine Mutter immer, wenn es ihr nach einem üblen Befinden wieder besser ging. So etwa wirkte der Gottesdienst.

Zeit genutzt, um die Gedanken zu sortieren

In diesem Gottesdienst konnte ich meinen Gedanken nachgehen, so lange wie ich wollte, und weiterlesen, wann ich wollte. Gestärkt verlasse ich das Kirchlein. Es war eine durchaus wohltuende Erfahrung, stelle ich zufrieden fest.

Kommentare