Gesang und Blasmusik zum Frühschoppen

Neumarkt-St. Veit - Die Idee hatte Musimoaster Sepp Eibelsgruber: Er wollte einen Frühschoppen mit Blasmusik im Neumarkter Gasthaus Trager. Wirtin Reserl war hellauf begeistert und unter Mitarbeit von Kreisheimatpfleger Dr. Reinhard Baumgartner (stehend) fand am Sonntag ein altbairischer Frühschoppen in dem gediegenen Wirtshaus statt.

Sechs Bläser spielten Polkas, Walzer, Mazurkas oder Rheinländer nach Noten, die der Heimatpfleger aus dem Volksmusikarchiv des Bezirks besorgt, und die Sepp Eibelsgruber für sein Ensemble umgeschrieben hatte. Natürlich forderte Dr. Baumgartner die Gäste erfolgreich auf, seine mitgebrachten Lieder über Durst und Liebe mitzusingen. Oftmals sogar zweistimmig, denn die Bläser konnten auch begleiten, damit der Gesang in der Wirtstube nicht unterging. Mit "Hoch auf dem gelben Wagen" pflegten die Musiker mit den Gästen auch das deutsche Volkslied. Fazit: Den Gästen gefiel die Veranstaltung, sie würden sich über Wiederholungen freuen. Foto nz

Kommentare