Georg Estermeier aus Tegernbach wurde 80

Seinen 80. Geburtstag feierte Georg Estermeier beschaulich. Die Feier mit der Familie wird nachgeholt.
+
Seinen 80. Geburtstag feierte Georg Estermeier beschaulich. Die Feier mit der Familie wird nachgeholt.

Seine Leidenschaft sind die Oldtimer-Bulldogs. Er hatte sich seine Geburtstagsfeier anders vorgestellt, dennoch ließen es sich die Nachbarn sowie Pater Marian Leibl, Bürgermeister Johann Ziegleder und die Vereinsvertreter nicht nehmen, dem Jubilar ihre Glückwünsche zu überbringen.

Tegernbach –  Mit seiner Familie, den Kindern und den geliebten Enkelkindern wird er seinen Geburtstag zur gegebenen Zeit nachfeiern.

Georg Estermeier wurde am 7. Mai 1940 in Gehring bei Niederbergkirchen geboren. Sein Vater ist im Krieg gefallen. Seine Mutter heiratete wieder und zog nach Brodfurth, wo er mit drei weiteren Geschwistern in einem landwirtschaftlichen Anwesen aufwuchs. In Lohkirchen besuchte er die Schule und begann 1954 eine Lehre als Metzger, die er jedoch aus gesundheitlichen Gründen nicht abschließen konnte. Zunächst arbeitete er bei den umliegenden Bauern und kam anschließend zur Bundeswehr nach Ingolstadt. Danach war er als Lastwagenfahrer aktiv und kam 1966 zur Firma Bulthaup in Aich, wo er bis zu seinem Ruhestand im Jahr 2001 als Werkarbeiter tätig war. 1966 heiratete er Anneliese Fuchs und bewirtschaftete mit ihr das landwirtschaftliche Anwesen in Tegernbach. Die Ehe wurde mit drei Kindern, zwei Söhnen und einer Tochter, gesegnet. Mittlerweile erfreuen vier Enkelkinder den Jubilar. Georg Estermeier ist bei den örtlichen Vereinen, den Fortuna-Schützen, der Krieger- und Soldatenkameradschaft, der Feuerwehr, bei den Fußballern, dem Obst-und Gartenbauverein und dem VdK ein gern gesehenes Mitglied.

Nachdem das Ehepaar Estermeier das landwirtschaftliche Anwesen seinem Sohn Herbert übergeben hat, ist der Jubilar immer noch eine feste Stütze bei der Arbeit in der Landwirtschaft. Als rüstiger Rentner kümmert er sich um die Tiere, die versorgt werden wollen. Als passionierter Jäger war Georg Estermeier 20 Jahre als Teiljagdpächter im Revier in Egglkofen unterwegs.

Seine größte Freude und Leidenschaft sind seine drei Schlepper. Mit seinem Deutz aus dem Jahre 1959 ist er gerne bei den umliegenden Oldtimer-Treffen unterwegs. Auch seine geliebten Enkel dürfen mit dem Opa gelegentlich zu den Treffen mitfahren und teilen mit ihm seine Freude.

Kommentare