AUS DEM GEMEINDERAT

Oberbergkirchen: Neue Lagerhalle für Gemeinde und Vereine entsteht

Der Trinkwasserspeicher der Gemeinde Oberbergkirchen soll nach der Sanierung doch nicht wieder mit Erdreich überdeckt werden, stattdessen soll eine Geräte- und Lagerhalle entstehen.
+
Der Trinkwasserspeicher der Gemeinde Oberbergkirchen soll nach der Sanierung doch nicht wieder mit Erdreich überdeckt werden, stattdessen soll eine Geräte- und Lagerhalle entstehen.

In Oberbergkirchen wird der Trinkwasserspeicher in der Raiffeisenstraße, an der Zufahrt zu „Am Hang“ saniert. Damit ging in der letzten Sitzung des Germeinderats auch die Frage einher, ob er anschließend wieder mit Erdreich überdeckt oder eine Halle mit PV-Anlage darüber errichtet werden soll.

Oberbergkirchen – Die Halle könnte als Geräte- und Lagerraum dienen, den zum Beispiel auch die Ortsvereine nutzen könnten. Ein erster Plan erschien den Gemeinderäten jedoch reichlich hoch. Gemeinderatsmitglied Franz Gottbrecht (CSU) fragte nach, ob statt eines Pultdaches nicht ein Satteldach möglich wäre. Bürgermeister Michael Hausperger (CSU) vermutete, dass dies jedoch für die PV-Anlage unvorteilhaft sei. Einstimmig wurde beschlossen, die Halle zu errichten, jedoch mit einer um eineinhalb Meter reduzierten Höhe und einer soweit möglich begrünten Fassade. Die Verwaltung wurde beauftragt, Angebote einzuholen.

Nach einem Brandschaden soll in Erlham ein Wohnhaus mit Doppelgarage und Lagerraum neu gebaut werden. Der Gemeinderat erteilte einstimmig sein Einverständnis.

Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Mühldorf finden Sie hier.

Auch der Erweiterung eines Wohnhauses in Randerding sowie dem Ersatzbau einer landwirtschaftlichen Halle in Loipfing wurde zugestimmt.

Anders gebaut als beantragt wurde in Stattenberg. Statt einer Tiefgarage entstand eine Doppelgarage und der Grundriss weicht bei gleicher Gesamtfläche ab. Der Tekturantrag für den An- und Umbau des Betriebsleiterwohnhauses und Einbau eines Altenteilers wurde mit einer Gegenstimme genehmigt.

Im Ortsteil Geiselharting sollen Fahrsilos einem Wohnhaus weichen. Für den geplanten Bau muss erst eine Außenbereichssatzung aufgestellt werden. Der Gemeinderat beschloss die Aufstellung einstimmig.

Mehr zum Thema

Kommentare