Gemeinde baut Rückhaltebecken

Die Planer beim Spatenstich (von links): Dipl.-Ingenieur Andreas Pieper und Bürgermeister Erwin Baumgartner.
+
Die Planer beim Spatenstich (von links): Dipl.-Ingenieur Andreas Pieper und Bürgermeister Erwin Baumgartner.

Neumarkt-St. Veit – Rechts und links an den Rottwiesen, beiderseits der Weiherstraße in Neumarkt-St.

Veit, müssen Absenkfilterbrunnen gebaut werden.

Bei einem Durchmesser von rund einem Meter und neun Metern Tiefe wird die Erstellung des großen Überlaufbeckens (RÜB 1) dann erst ermöglicht.

Die Vorbereitungen für diese Baumaßnahme liefen fast sechs Wochen. Mit dem Spatenstich beginnt der Bau eines 22 Meter langen, sechs Meter breiten und drei Meter tiefen Beckens. Darin wird das Mischwasser bei größerem Wasseranfall zurückgehalten und dann „gedrosselt“ zur Kläranlage weitergeleitet.

Den Auftrag zur Mischwasserbehandlung erhielt laut Stadtratsbeschluss die Tiefbau-Firma Andreas Bauer GmbH in Mitterskirchen. Der voraussichtliche Gesamtpreis beträgt 1 200 533 Euro brutto. Die Gemeinde Egglkofen hat hiervon 103 297 Euro brutto für das Regenüberlaufbauwerk 4 zu tragen.

Seit 17. August bis etwa Mitte Dezember bleibt der Rottweg an der Baustelle gesperrt. Für die Nutzer des Geh- und Radweges wird eine Umleitung angelegt. nz

Kommentare