Gastgeber holte sich den Turniersieg

+

Den Auftakt des Fußballwochenendes in Neumarkt-St.

Veit machten acht Altherren-Fußballmannschaften aus Ober- und Niederbayen, die sich zum Turnier an der Bubinger Straße trafen. Bei schönstem Wetter wurden die 18 Spiele auf den beiden Klein-Spielfeldern durchgeführt, ehe der Sieger feststand: Die gastgebende Mannschaft des TSV Neumarkt-St. Veit holte sich den Sieg. In den 18 Spielen wurden 44 Tore erzielt, wobei es in der ersten Begegnung zwischen Neumarkt-St. Veit und dem SV Schönberg Neumarkts Bürgermeister Erwin Baumgartner selbst war, der mit dem erzielten 1:0 den Torreigen eröffnete. Im zweiten Spiel erlitten die Neumarkter die einzige Niederlage (1:2) gegen den späteren Achtplatzierten TSV Haarbach. Im Halbfinale besiegte Neumarkt die Mannschaft aus Weidenbach mit 4:3 nach Siebenmeterschießen. Mit einem 1:0-Sieg gegen die Spielvereinigung Zangberg qualifizierte sich der SV Oberbergkirchen für das Finale. Und das war an Spannung kaum zu überbieten: Erst in den Schlusssekunden erzielte Manuel Fleischer den Siegtreffer für den TSV Neumarkt-St. Veit. Unser Bild zeigt die Turniersieger mit Bürgermeister Erwin Baumgartner (Zweiter von rechts). Foto hus

Kommentare