Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Kirsche vor Kirche: Hat der Frühling jetzt endlich gewonnen?

Ein blühender Kirschbaum.
+
Ein blühender Kirschbaum.
  • Josef Enzinger
    VonJosef Enzinger
    schließen

Die Kirchen bleiben vielerorts wegen der hohen Inzidenz- und Ansteckungszahlen geschlossen, nicht so die Knospen der Frühblüher, die sich allmählich immer mehr der wärmenden Sonne entgegenstrecken.

Auf unserem Bild ist es eine Zierkirschenart am Parkplatz der Stiftskirche von St. Veit in Neumarkt, deren fast 80 Meter hoher Glockenturm im Hintergrund zu sehen ist. Nach wochenlangem Tauziehen zwischen Minusgraden und Plustemperaturen scheint sich jetzt doch immer mehr der Frühling durchzusetzen. Während die ansonsten farbenprächtigen Magnolienblüten aufgrund einiger frostiger Nächte Form und Farbe verloren haben, scheint dies bei diesen Blüten nicht der Fall zu sein. Und auch die Obstgartenbesitzer hoffen, dass es mit den eisigen Nachttemperaturen endlich vorbei ist, nachdem neben der Kirche Zwetschge, Birne und Apfel zu blühen beginnen. Enzinger

Mehr zum Thema

Kommentare