Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Fideler Club löst sich auf

Der letzte Fidele Club-Präsident Ulrich Hellfeuer. hus
+
Der letzte Fidele Club-Präsident Ulrich Hellfeuer. hus

Neumarkt-St. Veit – 24 Mitglieder waren zur außerordentlichen Mitgliederversammlung des Fidelen Clubs gekommen.

Schnell abgehakt war der erste Tagesordnungspunkt, denn niemand der Anwesenden stellte sich für einen Posten als Präsident, Schriftführer oder Beisitzer zur Verfügung.

Am Ende ging es dann also nur noch darum, ob der Verein sich auflösen soll. Schriftlich stimmten die Mitglieder über diese Frage ab. Fünf Mitglieder waren gegen die Vereinsauflösung und 19 stimmten für eine Vereinsauflösung.

Da für die Vereinsauflösung die Beschlussfähigkeit vorhanden war, wurde beschlossen, den Verein zum 31. Dezember aufzulösen und den Vereinen Feuerwehr Neumarkt-St. Veit und der Fußballabteilung des TSV Neumarkt-St. Veit sowie den beiden örtlichen Kindergärten satzungsgemäß das Vereinsvermögen anteilmäßig zu spenden.

Seit der am 14. Oktober abgehaltenen Jahreshauptversammlung trafen sich auf der Kegleralm des Vereins der Keglerfreunde elf Personen zum Kegeln.

Allgemein wurde bedauert, dass der im Februar 1968 als Stammtisch gegründete Fidele Club mit derzeit 180 Mitgliedern stets Frohsinn und Geselligkeit pflegte, nun mangels Bereitschaft einen Posten zu übernehmen und durch fehlende Vereinsaktivitäten sich aufgelöst hat.

Die gekommenen Mitglieder freuten sich bei dieser letzten Vereinszusammenkunft über einen Gutschein für eine Mass Bier. hus

Kommentare