Feuerwehr zu 19 Einsätzen gerufen

Michael Asbeck, Ehrenmitglied der FeuerwehrHörbering, wurde ein Abschiedsgeschenk überreicht. Huber

Neumarkt-Sankt Veit/Hörbering –. 35 Aktive, davon fünf weiblich und acht Jungfeuerwehranwärter, darunter eine weiblich, gehören der Hörberinger freiwilligen Feuerwehr an.

Zur Jahresversammlung kamen auch passive Mitglieder, sodass 50 Frauen und Männer im Gasthaus Obergaulinger in Blindenhaselbach waren.

Kommandant Matthias Niederschweiberer betonte, dass die Wehr 182 Mitglieder habe, darunter 18 passive, 107 fördernde und zwölf Ehrenmitglieder. Vier Jugendliche sind der Jugendfeuerwehr beigetreten. Die 19 Einsätze 2019 gliedern sich in fünf Brand- und 14 THL-Einsätze (Technische Hilfeleistungs-Einsätze). Dabei wurden 402 Stunden von den 241 Aktiven geleistet, das bedeutet einen Durchschnitt von 16 Feuerwehrdienstleistenden pro Einsatz.

In der Wehr Hörbering wurden zwölf Monats- und sechs Funk-Übungen abgehalten. Hinzu kamen die Übungen im Herbst für die Abnahme des Leistungsabzeichen Wasser für zwei Gruppen im Löscheinsatz. Bei den 103 Zusammenkünften für Übungen, Ausbildungen, Lehrgänge, Leistungsabzeichen wurden 987 Stunden geleistet.

Voraussichtlich kann im Juli im Rahmen eines Sommerfestes der neue Mannschaftstranssportwagen übergeben werden. Dabei berichtete Vorsitzender Wolfgang Grübl über die schwierige Beschaffung, sowie die finanzielle Unterstützung für die Gesamtkosten von 55 000 Euro. Den erwarteten Zuschuss von 13 100 Euro durch die Regierung habe es nicht gegeben, so dass der Feuerwehrverein Hörbering für diesen Betrag aus der Vereinskasse selbst aufkommen musste. Die Stadt Neumarkt kam der Feuerwehr Hörbering entgegen und gewährte ein zinsloses Darlehen für die nächsten fünf Jahre.

Atemschutzwart Michael Eberhartinger berichtete von 13 Atemschutzträgern, die 111 Stunden bei der jährlichen Durchschleusung in der Übungsstrecke Waldkraiburg geleistet haben bei mehreren Übungen und Schulungen. Bei vier Einsätzen war die Hörberinger Wehr dabei.

Den Jugendbericht trug Christof Harlander (Zweiter Jugendwart) vor. Sechs Jungen und drei Mädchen gehören der Jugendfeuerwehr an. Nach der Übernahme von vier Personen in den aktiven Dienst sind in Hörbering derzeit fünf Feuerwehranwärter. Sechs Hörberinger legten mit Erfolg den Wissenstest ab. Aktiv beteiligt sich die Jugendfeuerwehr an den Funkübungen und Ausbildungen der Aktiven Mannschaft mit 362 Stunden.

Den Bericht des Gerätewartes trug der Zweite Kommandant Martin Wolf vor. 2741 Kilometer war die Gesamtlaufleistung aller Feuerwehr-Fahrzeuge. Neun Stunden betrug die Gesamtlaufleistung der Pumpen. Für die Pflege der Halle und Fahrzeuge wurden 195 Stunden benötigt.

Für den 24-jährigen Einsatz als Feuerwehrreferent der Stadt überreichten Grübl und Niederschweiberer zum Dank ein kleines Präsent an das Ehrenmitglied Michael Asbeck. hus

Kommentare