Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


LUFTREINIGUNG GEGEN CORONA

Es winken 80 Prozent Zuschuss: Bessere Raumluft für Schule und Kita in VG Oberbergkirchen

Zentrale Lüftungsgeräte wurden in neun Klassenzimmern des Grundschulverbandes installiert.Lohkirchen will jetzt in der SVE-Klasse und im Kindergarten nachrüsten. Zangberg und Oberbergkirchen überlegen auch.
+
Zentrale Lüftungsgeräte wurden in neun Klassenzimmern des Grundschulverbandes installiert.Lohkirchen will jetzt in der SVE-Klasse und im Kindergarten nachrüsten. Zangberg und Oberbergkirchen überlegen auch.
  • Josef Enzinger
    VonJosef Enzinger
    schließen

Die Aussicht auf hohe Zuschüsse und die guten Erfahrungen mit bereits installierten Lüftungsgeräten haben den Ausschlag gegeben: Der Lohkirchener Gemeinderat hat in seiner jüngsten Sitzung die Beschaffung weiterer Luftreinigungsgeräte beschlossen.

Lohkirchen – Mit den Luftreinigungsgeräten will die Gemeinde Lohkirchen das Infektionsgeschehen in öffentlichen Einrichtungen in der Corona-Pandemie effektiv entgegentreten. Auch die Gemeinde Schönberg hat nicht lange gefackelt, will nachordern. Auch weil man gute Erfahrungen damit gemacht hat

Oberbergkirchen reagiert sofort

Nachdem die Regierung die Erweiterung der Förderung in Aussicht gestellt hatte, hat die Verwaltungsgemeinschaft Oberbergkirchen sofort reagiert und bereits am 15. Juni einen Förderantrag für die Aus- beziehungsweise Nachrüstung von Lüftungsgeräten in der Kita Schönberg gestellt.

Lesen Sie dazu auch: Luftreinigung für Obinger Klassenzimmer – sogar die Eltern akquirieren Spenden

Förderbescheid bereits erhalten – nach zwei Wochen

Mit Erfolg: „Wir bauen gerade den Kindergarten und haben für die neun Lüftungsgeräte, die auch im bestehenden Kindergarten eingebaut werden, bereits den Förderbescheid über 110 000 Euro erhalten. Nur 14 Tage nachdem das Gesetz in Kraft getreten ist. Besser und schneller geht es nicht“, freut sich Schönbergs Bürgermeister Alfred Lantenhammer (CSU) über die rasche Zusage. In der jüngsten Sitzung hat der Gemeinderat entschieden, die letzten Kindergartengruppen in der Schule mit einer dezentralen Lüftungsanlage nachzurüsten.

Förderprogramm um den Neueinbau in Einrichtungen für Kinder unter zwölf Jahren ausgeweitet

Seit dem 20. Oktober 2020 werden Maßnahmen an bestehenden stationären raumlufttechnischen Anlagen (RLT-Anlagen) in öffentlichen Gebäuden und Versammlungsstätten gefördert. Am 11. Juni 2021 wurde das Förderprogramm um den Neueinbau solcher Anlagen in Einrichtungen für Kinder unter zwölf Jahren ausgeweitet.

Gefördert werden stationäre Neuanlagen

Gefördert werden stationäre Neuanlagen, die im kombinierten reinen Zu- oder Abluftbetrieb mit Wärmerückgewinnung oder im kombinierten Zu- und Abluftbetrieb mit Wärmerückgewinnung und mit einem Umluftanteil von maximal 50 Prozent betrieben werden. Für Investitionsausgaben sowie Ausgaben für Planung und Montage winken Zuschüsse in Höhe von bis zu 80 Prozent. Die maximale Förderung beträgt 500 000 Euro pro Standort. Es besteht eine Bagatellgrenze von 8000 Euro.

Auch interessant: Aerosol-Experte greift Bundesumweltamt an – „Ein Luftreiniger für jedes Klassenzimmer“

Neun Klassenzimmer sind bereits ausgestattet

Erfahrung hat die Verwaltungsgemeinschaft Oberbergkirchen bereits. Denn schon im Dezember 2020 und Januar 2021 wurde damit begonnen, in insgesamt neun Klassenzimmern des Grundschulverbandes dezentrale Lüftungsgeräte einzubauen. Die Kosten betrugen im Durchschnitt um die 10 000 Euro je Klassenzimmer, berichtet Lantenhammer. „Eine staatliche Förderung gab es zu diesem Zeitpunkt noch nicht.“

„Die Raumluft wirkt stets angenehm frisch“, sagt der Geschäftsleiter der VG

Bürgermeister und Verwaltung stellen gleichermaßen fest: Die Erfahrungen sind durchweg positiv. „Das Lüften und damit das Auskühlen der Räume für die in Notbetreuung befindlichen Klassen entfiel. Die Raumluft wirkt stets angenehm frisch“, so das Fazit von Georg Obermaier, Geschäftsstellenleiter der Verwaltungsgemeinschaft Oberbergkirchen nach einer Stippvisite in der Grundschule Lohkirchen.

Teure Geräte haben sich bereits bewährt

Die Heizkörper konnten beziehungsweise mussten demnach zurückgedreht werden, weil aufgrund der Rückgewinnung der Wärmeverlust durch das Lüften entfiel. „Bei der Hitzewelle Mitte Juni 2021 waren die Räume durch die freie Nachtkühlung morgens angenehm kühl. Sie heizen sich erst im Laufe des Tages auf“, erklärt Lantenhammer. „Wir haben damals diskutiert, ob wir nicht mobile Lüftungsgeräte aufstellen. Die Gemeinden haben sich dann entschieden, gleich dezentrale Lüftungsgeräte einzubauen“, ergänzt er.

So machen es andere Kommunen: Kampf gegen Corona-Infektionen in Neumarkt-St. Veit – 62 Ampeln für bessere Luft in den Räumen

Schulvorbereitende Einrichtung bekommt auch Luftreiniger

Die bisherigen positiven Erfahrungen haben Eindruck auf die Gemeinde Lohkirchen gemacht. Sie will weitere Räumlichkeiten in Schule und Kindertageseinrichtungen mit technischem Gerät ausstatten. Konkret benannte Bürgermeister Siegfried Schick (UWG) den Klassenraum der Schulvorbereitenden Einrichtung (SVE) sowie die beiden Gruppenräume in der Kita sowie im Turnraum der Kita. Den Turnraum schlug er deshalb vor, „weil dieser theoretisch als Gruppenraum umgenutzt werden könnte“. Für den Turnraum der Schule sowie die Nebenräume in der Kita – auch dies war diskutiert worden – wurde kein Bedarf gesehen.

Lesen Sie dazu auch:Luftreiniger für alle Schulen im Raum Mühldorf in der Diskussion

Gemeinderat ist sich einig

Mit 9:0 Stimmen sprach sich der Gemeinderat von Lohkirchen aus, die SVE-Klasse in der Schule, zwei Gruppenräume in der Kindertagesstätte und den Turnraum in der Kindertagesstätte mit Lüftungsanlagen auszustatten. Nach Erstellung der Unterlagen durch ein geeignetes Planungsbüro soll sogleich ein Zuwendungsantrag gestellt werden.

Ziehen Zangberg und Oberbergkirchen nach?

Das Thema mobile Lüftungsgeräte für Räume in Kindertagesstätten bleibt auch in den VG-Mitgliedsgemeinden Zangberg und Oberbergkirchen aktuell. Wie Geschäftsleiter Obermaier auf Nachfrage mitteilt, wird die Anschaffung von Luftreinigungsgeräten im Kindergarten in der Sitzung des Gemeinderates Zangberg am Dienstag, 20. Juli, diskutiert. Ende Juli will auch der Oberbergkirchener Gemeinderat eine Entscheidung treffen, ob für den Kindergarten ebenfalls solche Geräte angeschafft werden sollen.

Mehr zum Thema

Kommentare