Zum ersten Mal Glühwein am Kalvarienberg: Diana-Schützen landen einen Volltreffer

Freude strahlende Gesichter:Die Schützen aus Teising –links Schützenmeister Georg Maier – haben ihren ersten Weihnachtsmarkt am Kalvarienberg veranstaltet, der großen Zuspruch gefunden hat. Jaensch

Premiere geglückt: Der erste Weihnachtsmarkt in Teising lockte die Bevölkerung in die Kälte des ersten Adventswochenendes.

Von Karlheinz Jaensch

Neumarkt-St. Veit – Eine nette kleine „Bergweihnacht“ schufen sich die Dianaschützen vom Ortsteil Teising mit ihrem Schützenmeister Georg Maier am Freitag- und Samstagabend. Den Bolzplatz zwischen den Kreuzen und der Rastkapelle hatten sie mit Girlanden und Lichterketten in einen heimeligen Garten verwandelt, und mit Ständen umrahmt. Die Jungschützen boten am Eingang Selbstgebasteltes, Gemaltes und Gebäck an. Daneben zeigte eine Drechslerwerkstatt Holzarbeiten. Wunderschön, zwischen Strohballen, hatte ein Krippenbastler kleine und große Ställe aufgestellt, die sehr viel Beachtung erzielten. Im kleinen Zelt konnte man auf Bänken ruhen und die leckeren „Bosnas“ zum Glühwein verzehren, die am dritten Stand frisch zubereitet wurden. Trotz des leichten Regens gingen die Besucher trockenen Fußes durch die Anlage, denn die Wege waren reichlich mit Hackschnitzel ausgelegt.

Schützenmeister Georg Maier hofft, mit diesem Christkindlmarkt Geld für die Jugendarbeit zu erwirtschaften, da er keine Christbaumversteigerung durchführen möchte. An beiden Abenden fanden sich immer Besucher ein, so dass das Fazit von Diana nur logisch war: Die Bergweihnacht wird nächstes Jahr wieder stattfinden.

Kommentare