Erinnerung an den Sinn der Taufe

Verantwortung übernommen, das Kind zum guten Christen zu erziehen: Eltern und Paten sind gleichermaßen gefordert, wie beim Treffen der Taufeltern betont wurde. re

14 Familien kamen zum Tauffamilientreffen nach Egglkofen

Egglkofen – Vergangenen Samstag trafen sich 14 Familien mit ihren Täuflingen und deren Paten in der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Egglkofen, um sich mit Pater Marian an die Taufe im letzten Jahr zu erinnern: Durch die Taufe wurden die Kinder in die Pfarrgemeinde eingegliedert und bei Gott im Bund des Lebens aufgenommen.

Die Eltern haben dabei die Aufgabe, ihr Kind im Glauben zu erziehen. Unterstützt werden sie von den Paten, die die Verantwortung übernommen haben zu helfen, dass das Kind ein guter Christ werde.

Das Vorbereitungsteam zeigte alle äußeren Zeichen der Taufe auf: das Kreuz, das Wasser, die Taufworte, den Chrisam, den Effata-Ritus, das weiße Taufkleid und die Kerze. Mit dem Taufwasser durften die Eltern sich selbst und ihr Kind segnen. Die mitgebrachten Taufkerzen wurden an der Osterkerze entzündet. Dies sollte deutlich machen, dass mit Jesus Licht in die Welt gekommen sei.

Musikalisch umrahmt wurde die Feier von Andreas Hilz am Keyboard mit Unterstützung von Raphaela Rieger. Pater Marian bedankte sich für die Vorbereitung beim Sachausschuss Ehe und Familie und lud alle ins Pfarrheim zum gemütlichen Beisammensein ein. Dort gab es neben Kaffee und Kuchen auch eine Spielecke für die Geschwisterkinder.

Kommentare