Aus dem Gemeinderat

Weg frei für Erhartinger Baugebiet: Bürgermeister-Firma übernimmt Abriss vom Fischerbauern

Das Anwesen am Fischerweg: Jetzt soll es abgerissen werden. In nichtöffentlicher Sitzung hat der Gemeinderat die Arbeiten an die Firma des Bürgermeisters vergeben. Sie war der wirtschaftlichste Anbieter.
+
Das Anwesen am Fischerweg: Jetzt soll es abgerissen werden. In nichtöffentlicher Sitzung hat der Gemeinderat die Arbeiten an die Firma des Bürgermeisters vergeben. Sie war der wirtschaftlichste Anbieter.
  • Josef Enzinger
    vonJosef Enzinger
    schließen

Huber Bauschutt-Recycling war der wirtschaftlichste Anbieter. Die Kosten des Abrisses belaufen sich auf knapp 22000 Euro

Erharting– Knapp zehn Jahre ist es her, dass die Familie des „Fischerbauers“ aus dem Hof am Fischerweg in Erharting ausgezogen ist. Danach waren noch Asylbewerber in dem Bauernhof untergebracht, seit einigen Jahren jedoch steht nun auch das Wohnhaus leer, nachdem zwischenzeitlich bereits der Abriss des Stalls erfolgt war. Jetzt soll auch das letzte ältere Gebäude des Hofkomplexes verschwinden. Lediglich die Maschinenhalle jüngeren Baujahrs bleibt stehen. Sie soll zum Bauhof umfunktioniert werden. Über die Vergabe der Abrissarbeiten unterrichtete Bürgermeister Mathias Huber den Erhartinger Gemeinderat in dessen jüngster Sitzung.

Das könnte Sie auch interessieren:

Knappe Abstimmung wegen Straßennamen in Erharting – Heilige müssen sich den Bäumen beugen

Erharting beschließt Baulandmodell: Haushalt 2020 hat ein Volumen von 4,87 Millionen Euro

Demnach seien die Arbeiten in nicht öffentlicher Sitzung an den wirtschaftlichsten Anbieter – Huber Baustoffrecycling aus Schoßbach – gegangen und damit an die Firma des Bürgermeisters. Dieser sei am Vergabeverfahren der Gemeinde nicht beteiligt und auch nicht eingebunden gewesen, wie dazu Georg Wagenbauer, Geschäftsstellenleiter der Verwaltungsgemeinschaft Rohrbach, betont. Den Auftrag habe auch nicht Huber, sondern der zweite Bürgermeister Erhartings, Christian Mittermüller, unterschrieben. Der Abbruch kostet 21620 Euro netto.

Kommentare