"Einst waren wir nur drei, jetzt sind es 30"

+

In einem feierlichen Gottesdienst wurden in der Zangberger Klosterkirche neue Ministranten eingeführt und zugleich ein altgedienter verabschiedet.

Die Musikgruppe Zammagfundn mit Gerlinde Huber und der Kirchenchor mit Christine Braun spielten und sangen. Eingangs stellte Pfarradministrator Martin Ringhof die drei neuen Ministranten Katharina Bruckmeier, Michael Brom und Stefan Steinberger vor. Dabei sagte er, die drei Begriffe Messdiener, Altardienst und Ministrant enthielten alle das Wort dienen. Sie dienen Gott und uns. Die Oberministranten händigten ihnen Broschüren aus und eine Plakette. Am Schluss verabschiedete Oberministrant Mathias Bock mit ungezwungenen und freien Worten seinen Kollegen Max Spießl. "Einst waren wir nur drei, jetzt sind es 30. Das ist mit dein Verdienst." Als Geschenk übergab er ihm einen Rugbyball und Blumen. Foto gth

Kommentare