Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Anmeldung zum Vortrag

Die Klostergeschichte von St. Veit: Vortrag in Mariä Himmelfahrt über ein Doppeljubiläum

Im Ort Elsenbach – hier die Kirche Mariä Himmelfahrt – hat die Geschichte des Klosters St. Veit ihren Ursprung.
+
Im Ort Elsenbach – hier die Kirche Mariä Himmelfahrt – hat die Geschichte des Klosters St. Veit ihren Ursprung.
  • Josef Enzinger
    VonJosef Enzinger
    schließen

Neumarkt-St. Veit – Vor 900 Jahren begann die Geschichte des Klosters St. Veit in Elsenbach. Seit 850 Jahren hat das Kloster seinen Sitz auf dem Vitusberg. Diesen Jubiläen widmet sich Daniel Baumgartner, der Koordinator für Geschichtsarbeit des Landkreises Mühldorf und Stadtarchivpfleger der Stadt Neumarkt, in seinem Festvortrag am morgigen Samstag um 15 Uhr in der Kirche Mariä Himmelfahrt in Elsenbach.

Im Jahr 1121 schenkte Dietmar von Lungau dem Kloster St. Peter in Salzburg den Ort Elsenbach, wo in den folgenden Jahren ein Kloster gegründet wurde. Bereits 50 Jahre später wurde das Kloster durch Erzbischof Adalbert III. auf den Vitusberg im heutigen Neumarkt-Sankt Veit verlegt.

Trotz seiner kurzen Existenz hat das Kloster Elsenbach eine große Bedeutung für die Geschichte und die Entwicklung der Neumarkter Region.

Urkundenbroschüre zum Jubiläum

Auf diese Bedeutung geht Daniel Baumgartner in der Veranstaltung genauer ein und wird auch die Frage behandeln, was tatsächlich über das Kloster Elsenbach bekannt ist.

Passend zum Vortrag gibt die Stadt Neumarkt-St. Veit – ähnlich wie zum 750. Jubiläum der Marktgründung von Neumarkt – eine Urkundenbroschüre heraus.

Hierbei handelt es sich zum einen um die Gründungsurkunde des Klosters in Elsenbach von 1121, zum anderen um die Urkunde des Klosters in St. Veit von 1171.

„Wir werden die Urkunden am Samstag auch zum Erwerb den Besuchern anbieten“, erklärt dazu Bürgermeister Erwin Baumgartner. Das wird zum Selbstkostenpreis in Höhe von 3 Euro erfolgen.

Der Vortrag am Samstag wird nicht der einzige sein, der sich mit der Geschichte des altehrwürdigen Klosters befasst.

Ein weiterer Vortrag dazu ist bereits im November in der Kirche in St. Veit geplant, teilt die Stadt Neumarkt mit.je

Kommentare