Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Mitglieder freuen sich über Ehrungen

Die Immergrün Wolfsberg-Schützen aus Neumarkt-St. Veit beginnen ihre Saison

Bei der Hauptversammlung der Schützen Immergrün Wolfsberg gab es Ehrungen: (von links) Hermann Hackner, Andreas Hammermaier, Franz Heizinger, Thomas Huber, Gerhard Huber, Hildegard Hemm, Christa Heizinger und Martin Huber.
+
Bei der Hauptversammlung der Schützen Immergrün Wolfsberg gab es Ehrungen: (von links) Hermann Hackner, Andreas Hammermaier, Franz Heizinger, Thomas Huber, Gerhard Huber, Hildegard Hemm, Christa Heizinger und Martin Huber.

Für den Schützenverein Immergrün Wolfsberg begann Ende September wieder die Schießsaison. Da die Hauptversammlungen in den vergangenen eineinhalb Jahren mehrfach verschoben wurden, gab es bei diesem Termin zum ersten Mal Ehrungen.

Neumarkt-St.Veit – Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Andreas Schott, Hermann Hackner, Andreas Hammermaier, Thomas Huber, Gerhard Huber und Peter Stiegelbauer geehrt. Bereits 40 Jahre bei den Immergrün Schützen sind Christa Heizinger und Hildegard Hemm. Bemerkenswerte 50 Jahre ist der stellvertretende Vorsitzende Franz Heizinger Vereinsmitglied. Auch die Auszeichnung der silbernen Gams für besondere Verdienste konnte zweimal überreicht werden. Zu einem an Christa Heizinger und an Rosina Maria von Roennebeck. Seinem Ehrenmitglied Michael Klankermeier durfte der Verein nachträglich mit einem Präsentkorb zum 85. Geburtstag gratulieren.

re

Mehr zum Thema

Kommentare