Zuschüsse vom Freistaat

Derzeit teilweise kostenlos: Höhere Gebühren fürs Kinderland Egglkofen

Im Kinderland Egglkofen sind Kindergarten und Kinderkrippe untergebracht. Bei beiden Einrichtungen werden die Gebühren ab dem Januar 2021 erhöht.
+
Im Kinderland Egglkofen sind Kindergarten und Kinderkrippe untergebracht. Bei beiden Einrichtungen werden die Gebühren ab dem Januar 2021 erhöht.
  • Harald Schwarz
    vonHarald Schwarz
    schließen

Die Eltern von Kindergarten- und Krippenkindern im Egglkofener Kinderland müssen im kommenden Jahr tiefer in die Tasche greifen. Der Gemeinderat hat eine Erhöhung der Gebühren zum 1. Januar 2021 beschlossen.

Egglkofen – Im vergangenen Jahr hat die bayerische Staatsregierung beschlossen, die Eltern von Kindergartenkindern während der gesamten Kindergartenzeit finanziell zu entlasten und einen Beitragszuschuss von monatlich 100 Euro zu gewähren. Ab diesem Jahr wird dieser Zuschuss auch für die Kinderkrippenkinder bezahlt. Das bedeutet konkret für die Kindertagesstätte Kinderland Egglkofen, dass ab 2020 einige Buchungskategorien mit einer monatlichen Gebühr unter 100 Euro faktisch „kostenlos“ für die Eltern waren.

Prüfer haben Anpassung der Gebühren angeregt

Derzeit wird die Gemeinde Egglkofen vom bayerischen „Kommunalen Prüfungsverband“ überörtlich geprüft. Im Rahmen dieser Prüfung haben die Prüfer auch eine Anpassung der Gebühren angeregt. Nach der derzeitigen Gebührensatzung ist die Betreuung der Kinder im Kinderland bis zu sieben Stunden täglich praktisch kostenlos.

Um das Angebot wieder kostenpflichtig zu gestalten und so Anmeldung und unnötige Höherbuchungen zu vermeiden, sollen die Gebühren zum 1. Januar 2021 erhöht werden. Thomas Menzel, Geschäftsstellenleiter der VG Neumarkt-St. Veit, sagte, dass die Gemeinde damit auch wieder ein korrigierendes Element habe. Der Gemeinderat hat die Erhöhung in seiner letzten Sitzung einstimmig beschlossen, auch wenn sich der Elternbeirat im Vorfeld über die massive Erhöhung beschwert hatte. Thomas Menzel erinnert daran, dass von den Gebühren ja 100 Euro über den Elternbeitragszuschuss vom Freistaat bezahlt werden.

Kindergartendefizit hat sich erhöht

Die Gebührenerhöhung hat für den Gemeindehaushalt deutliche Auswirkungen. So liegen die Einnahmen auf der Grundlage der derzeitigen Gebührensatzung und dem Buchungsstand zum September 2020 pro Jahr beim Kindergarten bei rund 750 Euro, bei der Kinderkrippe bei rund 12.100 Euro; insgesamt also bei rund 12.850 Euro.

Mit der neuen Gebührensatzung und dem Buchungsstand zum September 2020 wären die Einnahmen pro Jahr beim Kindergarten bei etwa 14  200 Euro, bei der Kinderkrippe bei rund 14.400 Euro – insgesamt also bei 28.600 Euro – gelegen.

Laut Rechenschaftsbericht zum Haushalt 2019 sind Einnahmen von beinahe 219 000 Euro und Ausgaben von fast 404 000 Euro verbucht worden. Das Defizit für den Betrieb der Kindertageseinrichtung der Gemeinde Egglkofen betrug 2019 somit beinahe 185.000 Euro und hat sich zum Vorjahr um rund 17.000 Euro erhöht.

Die neuen Gebührensätze

Folgende neuen Gebührensätze gelten ab dem 1. Januar 2021.

Kinderkrippe: Für Kinder ab dem vollendeten neunten Lebensmonat bis zu dem Monat, in dem diese Kinder zwei Jahre und elf Monate alt werden:

  • Für eine Buchungszeit von über zwei bis drei Stunden: 106 Euro (bisher 85 Euro).
  • Für eine Buchungszeit von über drei bis vier Stunden: 122 Euro (bisher 101 Euro).
  • Für eine Buchungszeit von über vier bis fünf Stunden: 137 Euro, (bisher 116 Euro).
  • Für eine Buchungszeit von über fünf bis sechs Stunden: 153 Euro (bisher 132 Euro).
  • Für eine Buchungszeit von über sechs bis sieben Stunden: 172 Euro (bisher 151 Euro).
  • Für eine Buchungszeit von über sieben bis acht Stunden: 188 Euro (bisher 167 Euro).
  • Für eine Buchungszeit von über acht bis neun Stunden: 203 Euro (bisher 182 Euro).
  • Für eine Buchungszeit von über neun Stunden: 219 Euro (bisher 198 Euro).

Kindergarten: Für Kinder ab dem vollendeten dritten Lebensjahr bis zur Einschulung (Kindergarten):

  • Für eine Buchungszeit von über vier bis fünf Stunden: 120 Euro (bisher 80 Euro).
  • Für eine Buchungszeit von über fünf bis sechs Stunden: 135 Euro (bisher 90 Euro).
  • Für eine Buchungszeit von über sechs bis sieben Stunden: 150 Euro (bisher 104 Euro).
  • Für eine Buchungszeit von über sieben bis acht Stunden: 165 Euro (bisher 114 Euro).
  • Für eine Buchungszeit von über acht bis neun Stunden: 180 Euro (bisher 125 Euro).
  • Für eine Buchungszeit von über neun Stunden: 195 Euro (bisher 134 Euro).

Kommentare