Das Elektro-Mobil „Mü-Mo“ ist da

Zur Testfahrt bereit
              sind (von links) Bürgermeister Alfred Lantenhammer, Andreas Reiter, am Steuer Manuela Heindlmeier, Monika Kleindienst, Ingrid Kleindienst, August Brams und Elisabeth Pointner.
+
Zur Testfahrt bereit sind (von links) Bürgermeister Alfred Lantenhammer, Andreas Reiter, am Steuer Manuela Heindlmeier, Monika Kleindienst, Ingrid Kleindienst, August Brams und Elisabeth Pointner.

Schölnberg –. Eine der acht Projekt-Gemeinden für ein Elektro-Automobil über den Verein „Landmobile.de“ des Landkreises Mühldorf ist die Gemeinde Schönberg.

Der Nissan E NV 200 mit sieben Sitzen wurde von Bürgermeister Alfred Lantenhammer und seinem Stellvertreter Reinhard Winterer abgeholt.

Derzeit steht das Fahrzeug vor dem Gemeindehaus. Wenn die Ladesäule am Kirchenparkplatz erstellt ist, wird das Fahrzeug dort einen festen Standplatz erhalten.

Nach einer Einweisung in die Technik des Fahrzeuges werden 15 Testfahrer das Auto in der Zeit bis 6. September auf seine Tauglichkeit hin prüfen. Am 27. September wird eine Einweisung für alle Gemeindebürger angeboten. Das Elektro-Fahrzeug kann dann über eine kostenlose App registriert und gebucht werden. Für ehrenamtliche Fahrten kann die App auch freigeschaltet werden. ann

Kommentare