Crocodiles gewinnen 5:3 gegen Barracudas

Neumarkt-St. Veit – Weg mit den Rollerblades, her mit den Schlittschuhen: Die eiszeitlose Zeit ist für den EC Schpana vorüber.

Seit Samstag mischt die Eishockeytruppe aus Neumarkt-St. Veit wieder in der ersten Landshuter Hobby-Liga mit.

Das erste Punktspiel der neuen Saison nutzten die Crocodiles aus Neumarkt-St. Veit gleich mit einem Sieg gegen einen direkten Konkurrenten um einen Playoff-Platz zu punkten.

Das Spiel gegen die Landshut Barracudas begann aus Neumarker Sicht sehr fahrig. So war es auch nicht verwunderlich, dass die Raubfische mit einem abgefälschten Schuss mit 0:1 in Führung gingen. Die Crocodiles fanden zwar besser ins Spiel, kassierten aber kurz darauf dennoch das 0:2.

Danach nahmen aber die Neumarkter das Heft in die Hand. Nach einem gut geführten Angriff stellte Tom Menzel den Anschlusstreffer her. Die Neumarkter hielten den Druck aufrecht und mit einer schönen Einzelaktion netzte erneut Tom Menzel auf Zuspiel von Sebi Prost zum Ausgleich ein.

Im zweiten Drittel blieben die Neumarkter das spielbestimmende Team. Die Barracudas bereiteten jedoch den Neumarktern mit ihren schnellen Kontern immer wieder Probleme. Die Folge: Goali Armin Pfasch griff an diesen Abend das dritte Mal hinter sich – 3:2 für die Raubfische. Dann war es Sebi Prost, der auf Zuspiel von Ohneis Günther wieder den Ausgleich herstellte (3:3).

Im dritten Drittel nutzten die Neumarkter eine 4:3-Überzahlsituation und gingen das erste Mal in Führung. Martin Illert legte mustergültig auf Tom Menzel am langen Pfosten, der zum 4:3 einschob.

Die Barracudas nahmen den Torwart aus dem Spiel und drängten auf den Ausgleich. Doch es war der Abend der Neumarkter – und von Tom Menzel. So spielte Jakob Bartinger einen schönen Pass auf Menzel. Dieser umkurvte noch zwei Spieler und setzte den Schlusspunkt zum 5:3 Endstand in das leere Tor.

Morgen, Sonntag, 24. November, um 18.30 Uhr treten die Crocodiles zum nächsten Punktspiel an. Es geht in Landshut gegen den Serienmeister EV Piflas.

Kommentare