Christbaum auf dem Weg nach Caneva

+

Eine Abordnung des Vereins Freundeskreis Cana transportiert am morgigen Samstag zum siebten Mal einen bayerischen Christbaum in die italienische Partnerstadt Caneva.

Der ursprüngliche Plan der Neumarkter, den Baum vor dem dortigen Rathaus aufzustellen, kann heuer wegen Bauarbeiten auf der Piazza Martiri Garibaldini nicht verwirklicht werden. Statt in der Stadtmitte soll der bayerische Baum nun vor dem Auditorium stehen und ab Samstag auf die Weihnachtsfeiertage einstimmen. Während die italienischen Vereine mit weihnachtlichen Köstlichkeiten und Vin Brule aufwarten werden, wollen die Neumarkter traditionell Christstollen aus der Bäckerei Windhager anbieten. Stifter des Baums sind in diesem Jahr Otto und Gerda Senftl aus Stangelszell. Foto hus

Kommentare