Car-Sharing-Projekt läuft in dieser Woche an: Es werden noch Testfahrer für E-Auto gesucht

Elektrisch durch den Landkreis: Sieben Kommunen testen das E-Fahrzeug über einen Zeitraum von drei Wochen.
+
Elektrisch durch den Landkreis: Sieben Kommunen testen das E-Fahrzeug über einen Zeitraum von drei Wochen.

„LandMobil“ als Anstoß für eine dauerhafte Mobilitätswende: Sieben Gemeinden testen drei Wochen lang Elektroauto auf Herz und Nieren.

Von Josef Enzinger

Neumarkt-St. Veit/Landkreis – Ein Auto, 15 Nutzer: Car-Sharing nennt man das Projekt, das ab dem 14. August in die Testphase einsteigen soll. Sieben Kommunen beteiligen sich an der Studie, pro Gemeinde werden nun 15 Testfahrer gesucht, die sich bis zum 6. September ein Elektroauto teilen und dann ihre Erfahrungen dazu einfließen lassen.

Der Slogan „Mühldorf Mobil“, oder kurz „Mümo“, verbirgt sich hinter dem Förderprojekt „LandMobil - unterwegs in ländlichen Räumen“, womit die Einführung des Pkw-Sharings forciert werden soll. Sieben Kommunen aus dem Landkreis beteiligen sich daran, neben der Stadt Neumarkt-St. Veit sind das die Gemeinden Ampfing, Buchbach, Haag, Oberbergkirchen, Schönberg und Schwindegg.

Pro Gemeinde können 15 Testfahrer mitmachen

Mümo-Testfahrer können aktiv an der Gestaltung und Weiterentwicklung des Projektes mitwirken. „Für eine dauerhafte Mobilitätswende im Landkreis Mühldorf“, heißt es dazu bei „Mümo“.

Testfahrer wird man, indem man sich aus den einzelnen Gemeinden per Interessensmeldung via Mail unter der Adresse muehldorf mobil@gmail.com) unter dem Betreff „Mümo-Testfahrer“ anmeldet. Name, Alter, Kommune müssen dabei angegeben werden. Die Plätze sind begrenzt, nur die ersten 15 Nutzer je Kommune erhalten einen Anmeldebogen. Erst nach Abgabe des Anmeldeformulars werden die Testfahrer als solche bestätigt. Ab dem 14. August werden die Fahrer in der jeweiligen Kommune dann eingewiesen.

Laden, bewerten und dokumentieren

Die Aufgaben als „Mümo-Testfahrer bestehen darin, eine App herunterzuladen und sich als Nutzer anlegen. Es muss eine Führerschein-Validierung vor Ort oder online erfolgen und im Rahmen der Projektphase Fahrten gebucht und durchgeführt werden. Laden an externen Ladestationen, die Bewertung der Ausstattung und die Dokumentation in Form von Fotos von Fahrzeugen und Fahrern komplettieren das Anforderungsprofil. je

Kommentare