Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Bürgermeisterpokal bleibt im Stadtkern

Neumarkts Zweiter BürgermeisterMichael Asbeck (rechts) überreichte für den verhinderten Bürgermeister Erwin Baumgartner die Wandertrophäe. Erste Gratulanten waren Gauschützenmeister Erich Jungwirth (links) und Margit Durmeier (Zweite von rechts). In der Mitte von links die strahlenden Pokalsieger Sophie Heiß, Niklas Kalmeier und Philipp Siegerstetter. nz

Neumarkt-St. Veit – Seit vielen Jahrzehnten setzen die Bürgermeister von Neumarkt-St.

Veit bei der Stadtmeisterschaft der Sportschützen einen Pokal aus. Gewinner ist immer die Vierermannschaft mit der geringsten Teilersumme. Schützenmeisterin Margit Durmeier von den Sebastianischützen Hofthambach, die Ausrichter der Meisterschaften waren, ermittelte mit Andrea Seidl aus vielen tausend Zielscheiben dieses Jahr die Schützen von „Elf und Eins“ Neumarkt-St. Veit als Sieger. Mit den Ergebnissen von Philipp Siegerstetter, Sophie Heiß, Florian Mayerhofer und Niklas Kallmaier hatten sie mit einem Gesamtteiler von 94,7 die Nase vorn. Es folgten Immergrün Wolfsberg (102,8) und die Sebastianischützen Hofthambach (153,8). nz

Kommentare