6. Das Bürgerhaus steht in der Kritik, weil es nicht behindertengerecht ist. Was ist zu tun?

Wagner: Unsere älteren Mitbürger haben Entscheidendes für das Wohl unserer Gemeinde geleistet.

Sie sollen weiterhin aktiv am Gemeindeleben teilnehmen können. Für sie, aber auch für behinderte Mitbürger ist der barrierefreie Zu-gang zu allen öffentlichen Gebäuden unabdingbar. Handlungsbedarf gibt es beim Saal über dem neuen Feuerwehrhaus. Ein Aufzug könnte in diesem Fall den Zugang erleichtern. Wie in anderen Bereichen setze ich auch hier auf Teamarbeit, um die in "meiner" Mannschaft vielfältig vorhandenen Kompetenzen optimal für unser Zangberg zu nutzen.

Kommentare