Bei dichtem Nebel über den Kreisverkehr gedonnert

Der BMW überfuhr den Kreisverkehr, blieb auf der anderen Straßenseite stehen. Die Feuerwehr musste den Schwerverkehr um den verunfallten BMW herumleiten
+
Der BMW überfuhr den Kreisverkehr, blieb auf der anderen Straßenseite stehen. Die Feuerwehr musste den Schwerverkehr um den verunfallten BMW herumleiten

BMW-Fahrerin test unfreiwillig die SUV-Qualitäten ihres Fahrzeuges, blieb dabei glücklicherweise unverletzt.

Neumarkt-St. Veit – Mit dem Schrecken davon gekommen ist eine BMW-Fahrerin aus dem Landkreis Altötting, die in den frühen Morgenstunden am Montag offenbar den Kreisverkehr bei Furth, vor den Toren von Neumarkt-St. Veit übersehen hatte. Die Fahrerin des SUV befuhr gegen 7.30 Uhr die Bundesstraße 299 von Mühldorf in Richtung Vilsbiburg. Kurz vor Neumarkt-St. Veit übersah die Dame den Kreisverkehr bei Furth und überfuhr die Mittelinsel. Das Fahrzeug kam anschließend wieder auf der Bundesstraße zum Stehen. Die Integrierte Leitstelle in Traunstein entsandte daraufhin nach Angaben vor Ort die Feuerwehren aus Neumarkt-St. Veit und Teising-Fraßbach an die Einsatzstelle. Diese leiteten den Verkehr wechselseitig an der Unfallstelle vorbei und nahmen auslaufende Betriebsstoffe auf. Das Fahrzeug wurde schließlich abgeschleppt, die Fahrerin blieb unverletzt. Die Polizei Mühldorf nahm den Verkehrsunfall nicht auf, da es nur Eigenschaden und kein Fremdschaden entstand.

Kommentare