Vom Barock zur Gotik: Einblick in die Kirchengeschichte von Lohkirchen

Einess der Exponate:Schrein des Hl. Geminus, der 1804 als Schenkung in die Pfarrkirche kam. Stettner

Zum 150-jährigen Jubiläum: Ausstellung zur Regotisierung der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt

Lohkirchen – Zum 150-jährigen Jubiläum der Regotisierung der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Lohkirchen installiert die Kirchenstiftung in Zusammenarbeit mit dem Pfarrgemeinderat eine Ausstellung, ergänzt durch das Angebot von Kirchenführungen.

Die Präsentation zeigt den Übergang aus der einstmaligen barocken Gestaltung der Pfarrkirche zur Neugotisierung durch Schrift- und Objektnachweise. Und da die jeweiligen Pfarrherren – manchmal auch die Pfarrgemeinde – häufig ihre eigenen Vorstellungen über Gestaltungsformen hatten, werden auch die Veränderungen bis in die jüngste Zeit durch Exponate nachvollzogen.

Das könnte Sie auch interessieren: Die Kirchenglocken sind verstummt und „Pfarrei hat sich viel Geld gespart

Die damit in Zusammenhang stehenden Verluste und Zugewinne von Kunstwerken sind ebenfalls Teil der Ausstellung.

Diese findet am Freitag, 1. November, um 17 Uhr durch die Eröffnung mit Vortrag, sowie Führung, statt. Weitere Gelegenheiten werden am Samstag, 2. November, von 14 bis 18 Uhr und am Sonntag, 3. November, von 9 bis 16 Uhr im Pfarrsaal Lohkirchen, Hauptstraße 6 b, statt.

Während der Ausstellungszeiten ist auch die Möglichkeit von Kirchenführungen gegeben, dazu sind Anmeldung unter Telefon 0 86 37/2 63, nötig. stn

Kommentare