Ausgleichsfläche in Eigenregie

Oberbergkirchen – Die Kosten für eine gut 5000 Quadratmeter Ausgleichsfläche südlich von Rottwinkl werden nach Schätzung eines Ingenieurbüros bei externer Vergabe rund 37 000 Euro betragen, hieß es in der jüngsten Sitzung des Oberbergkirchener Gemeinderates.

Würden Pflanzarbeiten von Maschinenring und Bauhof erledigt, könne man Kosten einsparen. Ähnlich sei man bereits in Lohkirchen tätig gewesen, hieß es in der Sitzung. Die geschätzten Kosten bei Ausführung in Eigenregie würden bei circa 10 000 Euro liegen. Der Rat entschied einstimmig für dieses Vorgehen. ai

Kommentare