Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Alles muss raus: Hausflohmarkt an der „Alten Schmiede“

+

Wärmflaschen aus Blech, Gebetsbüchlein in Sütterlin, ja sogar alte Skier mit Lederriemenbindung sind es, die in der sogenannten „Alten Schmiede“ über Jahrzehnte herumlagen, überdeckt von Staub und benetzt von Spinnweben.

Doch jetzt wird geräumt. „Nachdem wir für die Schmiede zur weiteren Planung und Vorlage beim Landesamt für Denkmalpflege ein Aufmaß des gesamten Gebäudes machen müssen, muss das Gebäude vorher ausgeräumt werden“, teilt nun Neumarkt-St. Veits Bürgermeister Erwin Baumgartner mit. Dieses Aufmaß sei im Februar beziehungsweise März geplant. Vorab hat die Stadt nun aber beschlossen, einen Hausflohmarkt durchzuführen, bei dem die durchweg nos talgischen Gegenstände an den Mann beziehungsweise an die Frau gebracht werden sollen. Termin des Hausflohmarktes ist Samstag, 2. Februar, von 9 bis 14 Uhr. Das Gute daran: Den Erlös der Aktion will die Stadt Neumarkt für gemeinnützige, örtliche, Zwecke spenden. je

Kommentare