Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Änderung am „Zelger Berg“

Zangberg – Um seine in einer bereits vorgelegten Bauvoranfrage dargestellten Pläne in der Hofmark verwirklichen zu können, beantragte der Eigentümer die Änderung des Bebauungsplans „Zelger Berg“.

Da der ursprüngliche Bebauungsplan aus dem Jahr 1973 stammt und zuletzt 2005 geändert wurde, einigte sich das Gremium auf Vorschlag von Gemeinderat Hermann Huber (Wählervereinigung Zangberg), die Gelegenheit zu nutzen und textliche Festsetzungen mit Wirkung für das gesamte Planungsgebiet den aktuellen Gegebenheiten anzupassen.

Nach kurzer Diskussion wurde der einstimmige Aufstellungsbeschluss gefasst, den Bebauungsplan „Zelger Berg“ zu ändern. Neben den die Bauvoranfrage betreffenden Änderungen sollen künftig auch Metallzäune, Nebengebäude bis 30 Quadratmeter und die Dachfarben Anthrazit und Schwarz im gesamten Planungsgebiet zugelassen werden. Nach Erstellung des Planentwurfs wird dieser zusammen mit der Begründung öffentlich ausgelegt.hua

Mehr zum Thema

Kommentare