Neuen Gemeinderat vereidigt: Alois Eder rückt für den verstorbenen Michael Reiser nach

Bürgermeister Franz Ehgartnerhat Alois Eder den Amtseid abgenommen. Eder rückt für den verstorbenen Michael Reiser in den Gemeinderat nach. Sutherland

Nicht die einzige Änderung im Obertaufkirchener Gemeinderat: Peter Hartinger im Rechnungsprüfungsausschuss, Rudolf Maier anstelle von Georg Thalmeier zum Gemeindewahlleiter bestellt. Den Grund dafür lesen Sie hier.

Obertaufkirchen – Ein Bild mit einer Kerze davor erinnerte an Michael Reiser, den Gemeinderat, der kürzlich unerwartet im Alter von 33 Jahren verstorben war. Mit einer Gedenkminute ehrten ihn die Gemeinderäte in der letzten Sitzung des Gemeinderates. Wegen seines Todes war dann der Gemeinderatssitz mit dem Listennachfolger zu besetzen. Alois Eder (CSU) rückte nach.

Bürgermeister Franz Ehgartner (Heimattreue Obertaufkirchen) führte ihn in sein Amt ein, indem er ihm den Eid abnahm. Er schwor Treue dem Grundgesetz und den Gesetzen gegenüber und versprach seine Amtspflichten zu erfüllen.

Nicht die einzige Änderung: Auch der Rechnungsprüfungsausschuss wies durch den Tod von Michael Reiser eine Lücke auf. An seine Stelle trat Peter Hartinger (CSU) als Ausschussmitglied.

Ebenfalls bedingt durch den Verlust von Michael Reiser konnte Gemeinderatsmitglied Georg Thalmeier (CSU) dazu gewonnen werden, noch einmal für den Gemeinderat anzutreten. Somit wird nicht er, sondern Rudolf Maier (Heimattreue Obertaufkirchen) Gemeindewahlleiter für die Landkreiswahlen am 15. März 2020. feh

Kommentare