Neue Naturschutzwächter ernannt

Einsatz für die Natur:Martin Obersteiner (rechts) übernimmt die Aufgabe des Naturschutzwächters im Landkreis. Von Landrat Georg Huber (Mitte) wurde zudem der langjährige Wächter Georg Eberl verabschiedet. RE

Mühldorf –. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde ernannte Landrat Georg Huber als neuen Naturschutzwächter des Landkreises Martin Obersteiner, der in Zukunft die Gemeinden Kraiburg, Oberneukirchen und Taufkirchen betreut.

Verabschiedet wurde Georg Eberl, der seit 1992 für die Gebiete Neumarkt-St. Veit und Egglkofen als Naturschutzwächter zuständig war.

Der Landrat bedankte sich für das Engagement der Naturschutzwächter, die ehrenamtlich als Vermittler tätig sind und sich so in ihrer Freizeit für den Erhalt der Natur einsetzen. „Ich bin sehr zufrieden mit der Arbeit unserer Naturschutzwacht und stolz, dass sie mit viel Fingerspitzengefühl einen guten und verständnisvollen Umgang mit den Bürgerinnen und Bürgern pflegen“, so Huber.

Naturschutzwächter gestalten das Verhältnis der Naturschutzbehörde zu den Bürgern mit, vermitteln Kenntnisse über die Zusammenhänge in der Natur und wirken durch konkrete Aufklärung, Beratung und Information vor Ort.

Kommentare