80 neue Mitglieder in nur einem Jahr

Töging. – Als erfreulich bezeichnete der stellvertretende Vorsitzende der Naturfreunde Töging, Dr.

Thomas Walter, die Mitgliederentwicklung des letzten Jahres. Bei der Jahreshauptversammlung des Vereins sagte er, dass sich die Mitgliederzahl bei 18 Austritten und 80 Neumitglieder erhöht habe. Auch die Zahl der Trainer sei im letzten Jahr wieder leicht gestiegen, die Naturfreunde Töging verfügten über 23 ausgebildete Ski- und Snowboardlehrer mit Trainer-Schein, drei Variantenführer, 13 ausgebildete Mountainbike Trainer, zwei Skitouren-Führer und drei Übungsleiter allgemein.

Die Aktivitäten der Bergsport Abteilung waren im 40. Jahr des Bestehens dem Aluminium-Gipfelkreuz auf der Hörndlwand gewidmet. Neben anderen Aktivitäten wurde zum Saisonabschluss der runderneuerte Gipfelkreuzkasten auf dem Hörndl angebracht.

Im Bereich Schneesport wurden an drei Skikindergarten-Terminen jeweils bis zu 25 Kids im Alter zwischen vier und sechs Jahren an den Skisport herangeführt. Bei den Ski- und Snowboard-Lehrgängen wurden an vier Terminen jeweils bis zu 200 Teilnehmern betreut. Darüber hi naus gab es weitere Tages- und Mehrtagesfahrten mit bis zu 60 Teilnehmern.

Die Rennradler planen für den Sommer 2020 eine einwöchige Tour quer durch Deutschland von Flensburg nach Burghausen geplant. Bis zu 40 Kinder nahmen an den wöchentlichen Mountainbike-Trainingsstunden teil. Beim Pölzcup stellten die Naturfreunde bei jedem Rennen durchschnittlich 20 Starter, holten den ersten Platz in der Mannschaftswertung und stellten sechs Kreismeister. Beim Zeltlager am Peracher Badesee betreuten die Naturfreunde fast 50 Kinder.

Wegen eines Sterbefalls musste das Schiedsgericht nachbesetzt werden. Die Wahl von Anita Fürlauf erfolgte einstimmig. Sabine Brantner ist neue Datenschutzbeauftragte.

In seiner Rede hob Bürgermeister Dr. Tobias Windhorst das rege Vereinsleben und die gute Zusammenarbeit mit der Stadt hervor. Für den mobilen Mountainbikeparcours sei ein Unterstand auf dem Gelände der Comeniusschulen errichtet worden, sagte er. Für ein Mountainbiketrainingsgelände werde weiter nach einem passenden Ort gesucht.

Kommentare