Namenstage heute bis montag

Ferdinand III. (althochdt.): Der friedliebende Kühne.

König von Léon und Kastilien im 13. Jahrhundert.

Johanna von Orléans (hebr.): Gott ist gnädig. Retterin Frankreichs, führte während des Hundertjährigen Krieges die Franzosen gegen die Engländer und die Burgunder, wurde 1431 lebendig verbrannt.

Otto Neururer(german.-althochdt.): Der Besitzer des Erbgutes. Priester, predigte gegen das NS-Regime, kam ins Konzentrationslager Buchenwald, starb dort.

Felix von Nicosia(latein.): Der Glückliche. Laienbruder und Mystiker im 18. Jahrhundert, wirkte angeblich Wunder.

Hermann von Marienstatt (althochdt.): Der Heeresmann. Abt in Heisterbach, Himmerod und Marienstatt im 13. Jahrhundert, gründete Klöster.

Jakobus Salomonius (hebr.): Gott schützt. Adeliger, wurde mit 17 Jahren Dominikaner und verteilte sein Erbe an die Armen.

Agnes Ellenberger (griech.): Die Reine. Trat in die Schwesternschaft vom Heiligen Geist ein und wurde 1891 Generaloberin.

Alfons de Navarrete (althochdt.): Der edle Bereite. Missionar in Japan, wurde während der Christenverfolgung 1617 enthauptet.

Johannes Scalabrini(hebr.-ital.): Gott ist gnädig. Wurde 1876 Bischof von Piacenza in Italien, besuchte alle Gemeinden seiner Pfarrei fünfmal.

Kommentare