Nachwuchs zeigt sein ganzes Können

Heldenstein –. Die Musikschüler des Musikvereins Heldenstein haben im Saal des Pfarrheims ihr ganzes Können gezeigt.

80 Besucher ließen sich von „Let’s Fetz“ unter der Leitung von Rupert Kamhuber mitreißen. Musiklehrer Kamhuber musste einräumen, dass das Stück „Wenn der Elefant in die Disco geht“ nicht allzu viel mit Weihnachten zu tun hat. Nun folgten Einzelspieler und Kleingruppen, die ihre eigens einstudierten Musikstücke vortrugen. Vom Querflötensolo mit Pianobegleitung über ein Klarinettenquartett zum Duett mit Trompete und Tuba spannte sich der bunte Bogen der instrumentalen Vorträge. Die Jugendkapelle schloss unter ihrem Dirigenten Constantin Zill den Abend und zeigte allen Besuchern, wie gut sie schon als Klangkörper harmoniert. Mit „Feliz Navidad“ als Zugabe verabschiedete sich die Jugendkapelle.

Kommentare