Nach Rücktritt der Kreisjugendleitung: Marc Stegherr ist neuer Leiter der BSJ im Landkreis

Díe Kreisjugendleitung von links: Michael Kasenbacher, Johanna Koch, Andreas Koch, Lea Beham, Marc Stegherr, Traude Mandel, Marion Rasovic. Wieser

Bayerische Sportjugend im Landkreis Mühldorf hat gewählt. Stellvertreterin ist Lea Beham – Aufgaben und Möglichkeiten vorgestellt

Mettenheim – Beim Kreisjugendtag in Mettenheim waren alle Sportvereine des Landkreises Mühldorf aufgerufen, eine neue Vorstandschaft für die bayerische Sportjugend (BSJ) im Landkreis zu wählen.

Nachdem die ehemalige Kreisjugendleitung aus persönlichen Gründen im letzten Jahr zurückgetreten war, leitete Traude Mandel von der Bezirksjugendleitung Oberbayern die Versammlung. Sie stellte die Aufgaben und Möglichkeiten der Sportjugend dar.

Beratung zu Zuschüssen

Neben der Teilnahme an den Sitzungen der internen Gremien und den Vollversammlungen des Kreisjugendrings habe die BSJ ein großes Betätigungsfeld. In erster Linie betreffe das die Unterstützung der Vereinsjugendleitungen bei der sportlichen Jugendarbeit im Verein. Dazu gehöre die Beratung zu Zuschüssen, zur Mitbestimmung Jugendlicher oder zur Prävention sexueller Gewalt. Schwerpunkt sei die Aus- und Weiterbildung von Übungs- und Jugendleitern.

Der Bericht des BLSV-Schatzmeisters Michael Kasenbacher, zugleich der Schatzmeister der Jugend, fiel positiv aus. Der Kassenstand ermöglicht der neuen Kreisjugendleitung ein gutes Arbeiten.

Die Neuwahl der Kreisjugendleitung brachte folgendes Ergebnis: Vorsitzender der Kreisjugendleitung wurde Marc Stegherr, Mühldorf, Stellvertreterin Lea Beham, Mühldorf, Jugendsprecherin Johanna Koch, Taufkirchen. Zu Beisitzern wurden Andreas Koch, Taufkirchen, und Marion Rasovic gewählt. Schatzmeister bleibt Michael Kasenbacher, Gars.

Kommentare