Musiksommer behält Richtung bei

Mühldorf/Grassau. – Bei der Mitgliederversammlung des Fördervereins „Freunde des Musiksommers zwischen Inn und Salzach“ im Sawallisch-Anwesen in Grassau wurden die Vorstandsmitglieder in ihren Ämtern bestätigt.

Das teilte der Verein jetzt nach der Jahreshauptversammlung mit.

Der alte und neue Vorstand setzt sich somit wie folgt zusammen: Vorsitzender ist Tobias Kunst aus dem Landkreis Rosenheim, Stellvertreter sind Mühldorfs Landrat Georg Huber, Domvikar Hans Leitner aus München, Schatzmeister ist Bürgermeister Konrad Schupfner aus Tittmoning und Schriftführer ist Pfarrer Wernher Bien aus dem Landkreis Berchtesgadener Land. Damit sei wiederum eine gute räumliche Ab deckung im Vorstand des Fördervereins in den fünf Landkreisen des Musik sommers zwischen Inn und Salzach gegeben, heißt es in der Mitteilung des Vereins.

Der Förderverein „Freunde des Musiksommers zwischen Inn und Salzach“ wurde 2006 von Professor Albert Scharf, dem ehemaligen Intendanten des Bayerischen Rundfunks, gegründet, er unterstützt die Konzerte des Musiksommers mit namhaften Beträgen. re

Kommentare