Museum auf Social Media erreichbar

Mühldorf. – Das Geschichtszentrum und Museum Mühldorf a.

Inn wird in der aktuellen Corona-Krise erfinderisch und sorgt für Ablenkung in den sozialen Medien. Das Museum hat momentan geschlossen. Dies ist jedoch kein Grund für das Team, rund um den Museumsleiter Korbinian Engelmann, untätig zu bleiben. „Wir wollen in dieser Zeit einfach etwas Positives nach außen tragen und die Menschen, die etwas Ablenkung nötig haben, mit spannenden Informationen versorgen“, so Korbinian Engelmann. So können derzeit Facebook-Nutzer die Facebook-Seite des Museums besuchen unter www.facebook.com/museummuehldorf/ und sich durch inte ressante Beiträge scrollen. Dabei kann man Einblicke und Hintergrundinforma tionen zur Sonderausstellung „Die Kunst eines Zeitzeugen – Zum 100. Geburtstag von Max Mannheimer“ oder auch in die Dauerausstellung im Lodronhaus entdecken. Zusätzlich gibt es hier regelmäßig Beiträge zum digitalen „Basteln im Museum“, bei dem Kinder und Eltern tolle Bastelanleitungen für kreative Stunden zu Hause erhalten.

Kommentare